Logo
Anzeige
Anzeige

Der 55-Jährige aus dem Kreis Erding sackte am Steuer zusammen, sein Laster prallte bei Kinding in die Leitplanke.

(ty) Ein 55-jähriger Mann aus dem Landkreis Erding ist am heutigen Nachmittag auf der A9 während der Fahrt gestorben. Der Lkw-Fahrer war mit seinem Lastzug auf der Autobahn in Richtung München unterwegs, als er nach Angaben der Ingolstädter Verkehrspolizei gegen 17.20 Uhr kurz nach der Anschlussstelle Altmühltal (Gemeinde Kinding) hinter dem Steuer bewusstlos zusammenbrach. Der Lastwagen kam daraufhin nach links von der Strecke ab und prallte alleinbeteiligt in die Leitplanke.

 

Der alarmierte Notarzt habe nur noch den Tod des 55-Jährigen feststellen können, hieß es am Abend von der Polizei. Nach den bisherigen Ermittlungen müsse von einem Herzversagen ausgegangen werden. Der lediglich leicht beschädigte Lastwagen wurde von einem Ersatzfahrer der betroffenen Spedition abgeholt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ungefähr 20 000 Euro. Es kam zu geringfügigen Verkehrsbehinderungen.

 


Anzeige
Zell
RSS feed