Logo
Anzeige
Anzeige

Private Feiern und Sitzungen mit bis zu 200 Leuten wieder erlaubt. Deutliche Erleichterungen auch beim Sport. Wir fassen zusammen.

(ty) Im Freistaat gelten ab dem morgigen Mittwoch, 8. Juli, weitere Lockerungen bei den Corona-Beschränkungen. Das wurde nach der heutigen Sitzung des bayerischen Kabinetts bekannt gegeben. Nach Beschluss des Ministerrats sind demnach bis zu 200 Personen bei Veranstaltungen und Versammlungen im Freien beziehungsweise bis zu 100 Leute in geschlossenen Räumen zugelassen. Freizeit-Einrichtungen im Innenbereich können wieder öffnen. Kontaktlose Sportwettkämpfe in geschlossenen Räumen sowie das Training von Kontaktsportarten sind unter Auflagen wieder möglich. Der Betrieb von Flusskreuzfahrt-Schiffen wird wieder zugelassen. Nachfolgend fassen wir die Änderungen auf Grundlage einer offiziellen Mitteilung aus der bayerischen Staatskanzlei zusammen.

Derzeitiger Stand: Bislang wurden 465 Personen positiv getestet, 34 Patienten sind gestorben, 423 gelten als genesen.

Der Junge aus Buxheim hielt gestern die Einsatzkräfte auf Trab. Ausfindig gemacht wurde er am frühen Nachmittag in Ingolstadt.

Anzeige

Nach dem Vorfall, bei dem die 45-Jährige verletzt wurde, bittet die Kripo um Hinweise. Der Täter ist bislang nicht identifiziert.

Aufregung bei Fete unter Nachbarn: Der Betrunkene konnte überwältigt werden, wurde dann in die Psychiatrie eingewiesen.

Derzeitiger Stand: Bislang wurden 465 Personen positiv getestet, 34 Patienten sind gestorben, 423 gelten als genesen.

Ermittelt wird wegen Erschleichens von Leistungen, gefährlicher Körperverletzung, Beleidigung, Bedrohung und Widerstands.

Anzeige

Unbekannter verschaffte sich Zugang zu einer leer stehenden Gaststätte, hinterließ aber möglicherweise seine DNA.

Er verlor heute Nacht die Kontrolle über seinen Pkw und verursachte einen Unfall, bei dem ein Schaden von 11 000 Euro entstand.

Im aktuellen Fall wurden einer 75-Jährigen von zwei skrupellosen Betrügern mehrere Schmuckstücke geklaut.

Merkwürdiger Fall heute Nacht im Kreis Freising. Ein aufmerksamer Nachbar sah die Tat und rief die Polizei.

Anzeige

Eine allgemeine Verkehrs-Kontrolle wurde einem 44-jährigen Pkw-Lenker am gestrigen Abend zum Verhängnis.

Nach dem Vorfall in Großmehring wird wegen tätlichen Angriffs, gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung ermittelt.

Derzeitiger Stand: Bislang wurden 460 Personen positiv getestet, 34 Patienten sind gestorben, 419 gelten als genesen.

Routen, Tarife, Sehenswürdigkeiten: Alle wichtigen Infos zu dem beliebten Angebot im Kreis Kelheim im Überblick.

Anzeige

Er kletterte gestern Abend auf einen abgestellten Güterwagen und kam dabei der Oberleitung sehr nahe. Polizei warnt einmal mehr.

Eine Frau entdeckte das fremde Tier gestern Abend in ihrem Garten. Unklar ist noch, wem der Vogel gehört.

Passagiere und auch Besucher profitieren von optimierter Online-Plattform und gesenkten Preisen.

Derzeitiger Stand: Bislang wurden 458 Personen positiv getestet, 34 Patienten sind gestorben, 419 gelten als genesen.

Anzeige

Wieder ein schlimmes Biker-Unglück im Kreis Eichstätt. 40-Jähriger schwerst, aber laut Polizei nicht lebensbedrohlich verletzt.

Täglich 800 Mittagessen. Beliefert werden nicht nur die eigenen Standorte in Mainburg und Pfaffenhofen.

Derzeitiger Stand: Bislang wurden 458 Personen positiv getestet, 34 Patienten sind gestorben, 419 gelten als genesen.

Die Pkw-Lenkerin hatte knapp ein Promille intus, als sie heute in Wolnzach gestoppt worden ist.

Anzeige

Besucher müssen demnach eine Mund-Nasen-Bedeckung nur noch tragen, solange sie sich nicht an ihrem Platz befinden.

Bei zwei ähnlichen Unfällen am gestrigen Nachmittag ist immenser Sachschaden entstanden.

Die Zahl der Haltungen sank um 2,7 Prozent auf rund 42.100, die Zahl der Tiere um 2,4 Prozent auf unter drei Millionen.

Erst kürzlich war der 41-Jährige aus dem Gefängnis entlassen worden, heute muss er schon wieder vor den Haftrichter.

Anzeige

Aktueller Stand: Bislang wurden 457 Personen positiv getestet, 34 Patienten sind gestorben, 419 gelten als genesen.

Das gilt ab 1. Juli wegen der Trockenheit. Zulassung unter anderem auch in Ingolstadt sowie in den Kreisen Eichstätt und Neumarkt.

Daten vom Deutschen Wetterdienst und Fotos aus der Hallertau von Ludwig Schrätzenstaller.

Reisende können sich am Münchner Flughafen checken lassen – kostenpflichtig und nach telefonischer Anmeldung.

Anzeige

Aktueller Stand: Bislang wurden 457 Personen positiv getestet, 34 Patienten sind gestorben, 418 gelten als genesen.

43-Jähriger hatte wohl Blackout: Ermittlungen nach mutmaßlicher Crash-Tour von Kelheim nach Abensberg.

41-Jähriger nach Unfall in Freising gefasst und in Klinik untergebracht. Zwei Verletzte und zweifacher Totalschaden.

Unbekannte suchten mehrfach ein Betriebs-Gelände im Kreis Eichstätt heim, klauten im größeren Stil Kabel und Elektroteile.

Anzeige
RSS feed