Logo
Anzeige
Anzeige

Im aktuellen Fall wurden einer 75-Jährigen von zwei skrupellosen Betrügern mehrere Schmuckstücke geklaut.

(ty) Zum Opfer von dreisten Kriminellen ist eine 75-jährige Frau aus dem Stadtgebiet von Riedenburg geworden. Die Rentnerin wurde von einem vermeintlichen Handwerker heimgesucht, der sich mit einer perfiden Masche und einiger Überredungskunst den Zugang zum Haus verschaffte. Später kam noch der angebliche Firmen-Chef dazu und man bastelte weiter an der Lügengeschichte. Am Ende fehlte Schmuck. Die Kelheimer Polizei bittet um Hinweise etwaiger Zeugen und warnt vor solchen Betrügern, die sich als Handwerker ausgeben.

Merkwürdiger Fall heute Nacht im Kreis Freising. Ein aufmerksamer Nachbar sah die Tat und rief die Polizei.

Eine allgemeine Verkehrs-Kontrolle wurde einem 44-jährigen Pkw-Lenker am gestrigen Abend zum Verhängnis.

Anzeige

Nach dem Vorfall in Großmehring wird wegen tätlichen Angriffs, gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung ermittelt.

Derzeitiger Stand: Bislang wurden 460 Personen positiv getestet, 34 Patienten sind gestorben, 419 gelten als genesen.

Routen, Tarife, Sehenswürdigkeiten: Alle wichtigen Infos zu dem beliebten Angebot im Kreis Kelheim im Überblick.

Er kletterte gestern Abend auf einen abgestellten Güterwagen und kam dabei der Oberleitung sehr nahe. Polizei warnt einmal mehr.

Anzeige

Eine Frau entdeckte das fremde Tier gestern Abend in ihrem Garten. Unklar ist noch, wem der Vogel gehört.

Passagiere und auch Besucher profitieren von optimierter Online-Plattform und gesenkten Preisen.

Derzeitiger Stand: Bislang wurden 458 Personen positiv getestet, 34 Patienten sind gestorben, 419 gelten als genesen.

Wieder ein schlimmes Biker-Unglück im Kreis Eichstätt. 40-Jähriger schwerst, aber laut Polizei nicht lebensbedrohlich verletzt.

Anzeige

Täglich 800 Mittagessen. Beliefert werden nicht nur die eigenen Standorte in Mainburg und Pfaffenhofen.

Derzeitiger Stand: Bislang wurden 458 Personen positiv getestet, 34 Patienten sind gestorben, 419 gelten als genesen.

Die Pkw-Lenkerin hatte knapp ein Promille intus, als sie heute in Wolnzach gestoppt worden ist.

Besucher müssen demnach eine Mund-Nasen-Bedeckung nur noch tragen, solange sie sich nicht an ihrem Platz befinden.

Anzeige

Bei zwei ähnlichen Unfällen am gestrigen Nachmittag ist immenser Sachschaden entstanden.

Die Zahl der Haltungen sank um 2,7 Prozent auf rund 42.100, die Zahl der Tiere um 2,4 Prozent auf unter drei Millionen.

Erst kürzlich war der 41-Jährige aus dem Gefängnis entlassen worden, heute muss er schon wieder vor den Haftrichter.

Aktueller Stand: Bislang wurden 457 Personen positiv getestet, 34 Patienten sind gestorben, 419 gelten als genesen.

Anzeige

Das gilt ab 1. Juli wegen der Trockenheit. Zulassung unter anderem auch in Ingolstadt sowie in den Kreisen Eichstätt und Neumarkt.

Daten vom Deutschen Wetterdienst und Fotos aus der Hallertau von Ludwig Schrätzenstaller.

Reisende können sich am Münchner Flughafen checken lassen – kostenpflichtig und nach telefonischer Anmeldung.

Aktueller Stand: Bislang wurden 457 Personen positiv getestet, 34 Patienten sind gestorben, 418 gelten als genesen.

Anzeige

43-Jähriger hatte wohl Blackout: Ermittlungen nach mutmaßlicher Crash-Tour von Kelheim nach Abensberg.

41-Jähriger nach Unfall in Freising gefasst und in Klinik untergebracht. Zwei Verletzte und zweifacher Totalschaden.

Unbekannte suchten mehrfach ein Betriebs-Gelände im Kreis Eichstätt heim, klauten im größeren Stil Kabel und Elektroteile.

Heute Nacht bretterte ein Pkw-Lenker mit 106 Sachen durch die Stadt. Erlaubt waren höchstens 50 km/h.

Anzeige

Zugleich kündigt Gesundheits-Ministerin Huml eine Test-Offensive bei Schlachthöfen, Zerlege- und Fleisch-Verarbeitungs-Betrieben an.

54-Jährige kam von der Straße ab: Die Maschine prallte gegen Bäume, die Frau kam 40 Meter weiter im Wald zum Liegen.

Nach Corona-Pause: Immer mehr Flüge am Münchner Airport, mittlerweile 10 000 Passagiere am Tag.

Erst fuhr sie zu weit links, dann verriss sie das Steuer ihres Pkw und kam rechts von der Strecke ab.

Anzeige

Gesundheits-Ministerin: "Besuchs-Beschränkungen werden durch individuelle und passgenaue Schutz- und Hygiene-Konzepte der Einrichtungen ersetzt."

Pkw-Fahrerin (76) missachtete am frühen Nachtmittag die Vorfahrt eines Lkw. Die Frau starb noch vor Ort.

Aktueller Stand: Bislang wurden 456 Personen positiv getestet, 34 Patienten sind gestorben, 418 gelten als genesen.

Der 22-Jährige fiel in Wolnzach von einer Leiter: Schwere Prellungen und Verdacht auf innere Verletzungen.

Anzeige
RSS feed