Logo
Anzeige
zell
Anzeige

Er schlug mit einer Glasflasche die Frontscheibe des Busses ein, von dem der Vierbeiner überfahren worden war.

(ty) Am gestrigen Abend gegen 20.50 Uhr hat sich in Ingolstadt-Oberhaunstadt ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem ein Hund vor einen Linienbus gelaufen ist und überfahren worden ist. Das Tier überlebte laut heutiger Mitteilung der Polizei den Unfall nicht. "Das Ereignis brachte einen Bekannten des Herrchens derart in Rage, dass er die Frontscheibe des Omnibusses mit einer Glasflasche einschlug", berichtet ein Polizei-Sprecher. Der dabei entstandene Sachschaden belaufe sich auf satte 3000 Euro. Der 26-jährige Ingolstädter müsse sich nun wegen Sachbeschädigung strafrechtlich verantworten sowie für den angerichteten Schaden aufkommen.


Anzeige
RSS feed