Logo
Anzeige
Anzeige

Sie geriet mit ihrem Pkw in den Gegenverkehr, stieß mit einem Lkw zusammen und war sofort tot.

(ty) Bei einem schweren Verkehrsunfall, der sich am heutigen Morgen auf der B16 bei Ingolstadt-Zuchering ereignet hat, ist eine 56-Jährige ums Leben gekommen. Die Frau war mit ihrem Pkw in den Gegenverkehr geraten und dort frontal mit einem Lastwagen kollidiert. Der Lkw-Lenker sowie ein weiterer Autofahrer erlitten leichtere Verletzungen, beide wurden ins Krankenhaus gebracht. Die Bundesstraße war bis zum frühen Nachmittag gesperrt.

Das folgenreiche Unglück ereignete sich nach Angaben des Polizeipräsidiums Oberbayern-Nord gegen 7.15 Uhr auf der Bundesstraße zwischen Hagau und Zuchering. Wie es heißt, war die aus München stammende 56-Jährige aus bislang ungeklärten Gründen mit ihrem Auto in den Gegenverkehr gekommen und dort dann frontal mit einem entgegenkommenden Lastwagen zusammenstoßen.

"Durch den Rückprall kollidierte das Fahrzeug der Frau seitlich mit einem weiteren Pkw, der – wie die Unfall-Verursacherin – in Richtung Neuburg unterwegs war", berichtet die Polizei. Die 56-Jährige sei noch an der Unglücksstelle gestorben. Wie die Ingolstädter Berufsfeuerwehr mitteilte, war die Frau, die in ihrem Wagen eingeklemmt wurde, offenbar sofort tot. Der Lkw-Fahrer sowie der Lenker des weiteren beteiligten Pkw erlitten laut Polizei jeweils leichte Verletzungen; sie wurden vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gefahren. 

Zur detaillierten Klärung der Unfallursache wurde von der Ingolstädter Staatsanwaltschaft ein Gutachter hinzugezogen. Der betroffene Bereich der Bundesstraße konnte erst gegen 12.45 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben werden. Nach einer ersten Einschätzung bezifferte die Polizei den an den beteiligten Fahrzeugen entstandenen Sachschaden in einer Größenordnung von ungefähr 150 000 Euro.


Anzeige
Zell
RSS feed