Logo
Anzeige
Anzeige

Moosburger Polizei berichtet von zirka 40 Einschuss-Löchern. Es gab bereits ähnliche Fälle. Um Hinweise wird gebeten.

(ty) Bei einer offenbar wilden Ballerei hat ein bislang Unbekannter im Moosburger Ortsteil Aich immensen Sachschaden angerichtet. Die örtliche Polizeiinspektion berichtet heute von dem Fall. Wie es heißt, schoss der Täter mehrere Metall-Kugeln auf die Photovoltaik-Anlage eines landwirtschaftlichen Anwesens am Oberpollner Weg. Nach den Worten eines Polizei-Sprechers wurden bei insgesamt zirka 40 Solar-Modulen jeweils Einschuss-Löcher festgestellt. Der Sachschaden betrage zirka 20 000 Euro, heißt es mit Verweis auf die Angaben des Geschädigten. 

Die Schuss-Abgabe dürfte nach den bisherigen Erkenntnissen der Ermittler am 27. oder 28. Dezember aus südöstlicher Richtung erfolgt sein. In der Vergangenheit war es laut Polizei bereits zu ähnlich gelagerten Vorfällen gekommen. Die Gesetzeshüter hoffen auf Hinweise von Zeugen: Wer im Bereich des Tatorts verdächtige Personen oder Fahrzeuge bemerkt hat oder sonstige Angaben machen kann, möge sich unter der Rufnummer (0 87 61) 30 18 0 bei der Moosburger Polizei melden.


Anzeige
Zell
RSS feed