Logo
Anzeige
Anzeige

Es geht um verschiedene Fälle aus der Region: Wer kann sachdienliche Hinweise geben? 

(ty) In Neustadt an der Donau hat am gestrigen Samstag irgendwann zwischen 16 und 22.15 Uhr ein bislang unbekannter Täter am Eibenweg an insgesamt drei geparkten Pkw mehrere Reifen zerstochen. Einer der geschädigten Fahrzeug-Besitzer meldete dies bei der Polizei. Nach Angaben der Beamten wurden ein Audi-A3 und zwei VW-Golf angegangen. Der angerichtete Schaden wurde unterm Strich auf 1000 Euro geschätzt. Die Kelheimer Polizeiinspektion hat die strafrechtlichen Ermittlungen wegen der Sachbeschädigungen aufgenommen und bittet unter der Telefonnummer (0 94 41) 50 42 -0 um sachdienliche Hinweise.

Ebenfalls gestern, aber bereits zwischen Mitternacht und 8 Uhr morgens, hat ein bislang unbekannter Täter im Gemeinde-Bereich von Bad Abbach an der Bundesstraße B16 zugeschlagen und an einem auf dem Parkplatz "Eiermühle" abgestellten Lastwagen etwa 500 Liter Diesel-Kraftstoff abgezapft. Der Kriminelle habe den Tankdeckel demoliert und außerdem die Plane des Lkw-Aufliegers beschädigt. Der Wert der Beute wurde mit zirka 500 Euro angegeben, der angerichtete Schaden auf weitere 300 Euro beziffert. Der Lkw-Fahrer schlief in seinem Führerhaus, als die Tat verübt wurde. Er hatte laut Polizei nichts mitbekommen. Die Kelheimer Polizei-Dienststelle bittet unter der Telefonnummer (0 94 41) 50 42 -0 um Zeugen-Hinweise.

Gestern gegen 8.35 Uhr ist es auf der A9 in Fahrtrichtung Nürnberg kurz vor der Autobahn-Rastanlage Fürholzen-Ost (Kreis Freising) zu einem heftigen Crash gekommen, der strafrechtliche Ermittlungen wegen des unerlaubten Entfernens von der Unfallstelle zur Folge hat. Der bislang nicht identifizierte Fahrer eines dunklen Pkw wechselte den Erkenntnissen der Polizei zufolge die Spur und übersah dabei eine 32-jährige Münchnerin, die mit ihrem Audi in selber Richtung unterwegs war. "Diese musste ausweichen und kam hierbei gegen die Mittelleitplanke", heißt es weiter. Durch die Kollision sei das Auto der Frau über alle Spuren in den Lärmschutz geschleudert worden, wo es sich überschlagen habe.

"Der unbekannte Verursacher flüchtete", berichtete heute die Freisinger Verkehrspolizei-Inspektion. Die 32-Jährige, die zum Glück laut aktueller Mitteilung lediglich leichte Verletzungen erlitten hatte, sei zunächst von Ersthelfern versorgt sowie anschließend vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht worden. Der bei dem Crash entstandene Sachschaden wurde auf 10 000 Euro geschätzt. Im Einsatz war neben Rettungsdienst, Notarzt und Polizei auch die Feuerwehr aus Eching. Die Verkehrspolizei sucht jetzt nach Zeugen, die Angaben zum geflüchteten Pkw-Lenker beziehungsweise zu dem Wagen machen können. Hinweise werden unter der Telefonnummer (0 81 61) 95 20 entgegengenommen.

zell

Ein bislang nicht identifizierter Umwelt-Sünder hat im Landkreis Eichstätt sein Unwesen getrieben und nach Angaben der Polizei insgesamt 28 Pkw-Altreifen verschiedener Arten und Größen – teilweise mit Felgen – illegal entsorgt. "Die Reifen wurden auf etwa halber Strecke zwischen Böhmfeld und Schambach westlich der Kreisstraße EI10, gleich am Beginn eines Waldweges, abgelegt", teilte die Eichstätter Polizeiinspektion heute mit. Die Gesetzeshüter hoffen auf Hinweise aus der Bevölkerung, die zur Aufklärung des Falls beitragen könnten. Verübt wurde die Tat nach bisherigen Erkenntnissen zwischen 4. und 8. Oktober. Sachdienliche Angaben werden unter der Telefonnummer (0 84 21) 97 70 - 0 erbeten. 

In Pfaffenhofen bittet die örtliche Polizeiinspektion nach einem Diebstahl an der Joseph-Fraunhofer-Straße um Hinweise. Wie erst gestern angezeigt worden sei, war am Donnerstagvormittag eine 81 Jahre alte Einheimische während ihres Einkaufs in einem Supermarkt bestohlen worden. "Sie hatte ihre Geldbörse in einer Stofftasche am Einkaufswagen hängen", so ein Polizei-Sprecher. "An der Kasse musste die Frau dann feststellen, dass sie ihre Geldbörse nicht mehr auffinden konnte." Offenbar habe ein bislang unbekannter Täter sich diese in einem unbeobachteten Moment gekrallt. Hinweise auf einen möglichen Täter habe die Rentnerin nicht geben können. Die Tat geschah zwischen 10 und 10.30 Uhr. Wer sachdienliche Angaben machen kann, möge sich unter der Rufnummer (0 84 41) 80 95 -0 bei der Polizei melden.

Ein bislang unbekannter Täter hat am gestrigen Samstag in Wolnzach den hinteren linken Reifen am Pkw eines 78-Jährigen zerstochen. Das Fahrzeug hatte der Halter laut Polizei vor seinem Anwesen am Josef-Alberstötter-Ring auf einem frei zugänglichen Parkplatz abgestellt. "Der unbekannte Täter beschädigte den Reifen mit einem bisher nicht näher bekannten Tatwerkzeug", heißt es im Polizei-Bericht. Der Sachschaden wurde auf ungefähr 100 Euro beziffert. Die Beamten von der Geisenfelder Inspektion haben Ermittlungen wegen Sachbeschädigung an einem Kfz aufgenommen. Etwaige Zeugen werden gebeten, sich unter der Nummer (0 84 52) 72 00 zu melden. Die Tat wurde nach bisherigen Erkenntnissen zwischen 10.45 und 16 Uhr verübt. 

Ein 29 Jahre alter Einheimischer hatte am gestrigen Nachmittag seinen VW-Transporter in Schrobenhausen am Rande der Pöttmeser Straße abgestellt, als er laut heutiger Schilderung gegen 15.45 Uhr einen Knall hörte. Daraufhin habe der Mann einen frischen Schaden an der linken hinteren Seite seines Fahrzeugs festgestellt. Der 29-Jährige hat angeblich auch beobachten können, dass sich ein gelber Ford-Kleinwagen vom Unfallort entfernt habe. Die örtliche Polizeiinspektion ermittelt jetzt jedenfalls strafrechtlich wegen einer Unfallflucht. Etwaige Zeugen des Geschehens werden darum gebeten, sich unter der Rufnummer (0 82 52) 89 75 0 bei den Beamten zu melden.


Anzeige
RSS feed