Logo
Anzeige
Anzeige

Polizei geht von deutlich überhöhter Geschwindigkeit aus. 19-Jähriger verlor Kontrolle über BMW, er und zwei weitere Mitfahrer wurden verletzt.

(ty) Ein schrecklicher Verkehrsunfall hat am gestrigen Abend im Landkreis Freising ein Menschenleben gefordert. Ein 19-Jähriger verlor bei Eching die Kontrolle über den von ihm gesteuerten, mehr als 500 PS starken BMW. Die Polizei geht von deutlich überhöhter Geschwindigkeit aus. Das Auto durchbrach die Leitplanke, krachte gegen einen Baum, überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Ein 20-Jähriger wurde aus dem Wagen geschleudert, er starb noch vor Ort. Der Pkw-Lenker sowie die beiden weiteren, jeweils 18-jährigen Mitfahrer erlitten leichtere bis mittelschwere Verletzungen. Gegen den 19-Jährigen wird nun wegen fahrlässiger Tötung und Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt.

zell
 

Der folgenschwere Unfall passierte nach Angaben der Freisinger Verkehrspolizei-Inspektion gegen 22.45 Uhr an der Autobahn-Anschlussstelle Eching-Ost: Der hochmotorisierte BMW war – aus Richtung Echinger Industrie-Gebiet kommend – in Richtung der A92 unterwegs. Kurz vor der Autobahn Auffahrt Eching-Ost sei das 560 PS starke Fahrzeug, das mit insgesamt vier jungen Männern aus dem Gemeinde-Bereich von Neufahrn besetzt war, nach ersten Ermittlungen "mit vermutlich massiv überhöhter Geschwindigkeit" ins Schleudern geraten. Gesteuert wurde der Wagen laut Polizei-Bericht von einem 19-Jährigen; mit an Bord befanden sich zwei 18-Jährige und ein 20-Jähriger. 

 

Laut Schilderung der Polizei zum Unglücks-Hergang durchbrach der BMW die rechte Leitplanke, prallte gegen einen Baum und überschlug sich. Das Wrack sei schließlich in der abschüssigen Böschung auf dem Dach zum Liegen gekommen. "Der 20-jährige Mitfahrer, welcher sich nach ersten Ermittlungen auf der Rückbank befand und augenscheinlich nicht angegurtet war, wurde aus dem Fahrzeug geschleudert", heißt es weiter. Trotz sofortiger Hilfe-Leistung durch einen Zeugen und durch Streifenbeamte von der Verkehrspolizei-Dienststelle in Freising sei der 20-Jährige noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen erlegen.

 

Der 19 Jahre alte Pkw-Lenker sowie die beiden weiteren Mitfahrer im Alter von jeweils 18 Jahren trugen nach Angaben der Verkehrspolizei leichtere bis mittelschwere Verletzungen davon. Die drei jungen Männer seien vom Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser gebracht worden. "Hinweise auf eine etwaige Alkoholisierung des Unfall-Fahrers gab es nicht", meldet die Polizei. Der 19-Jährige sei jedoch am Vortag "durch seine verkehrswidrige Fahrweise im Stadtgebiet Neufahrn aufgefallen und beanstandet worden". Wegen des gestrigen Unfalls sei gegen ihn ein Verfahren wegen fahrlässiger Tötung und wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet worden.

 

Auf Anordnung der zuständigen Staatsanwaltschaft aus Landshut sei ein Sachverständiger – unter anderem zur Erstellung eines unfall-analytischen Gutachtens – an die Unglücksstelle beordert worden. Außerdem waren die Feuerwehrleute aus Neufahrn bei Freising und Eching sowie mehrere Rettungswagen, mehrere Fahrzeuge der Autobahn-Meisterei Freising und der Verkehrspolizei Freising sowie der Polizeiinspektion aus Neufahrn vor Ort. Die Unfallstelle war laut Verkehrspolizei erst am heutigen Morgen gegen 3.15 Uhr geräumt.

  • 02
  • 17-eching1
  • 201116_Unfall_Eching_03
  • 201116_Unfall_Eching_08
  • 201116_Unfall_Eching_12
  • 201116_Unfall_Eching_13
  • 201116_Unfall_Eching_14
  • 201116_Unfall_Eching_27
  • 201116_Unfall_Eching_30
  • 201117_Unfall_Eching_33
  • 201117_Unfall_Eching_51
  • eching2

Anzeige
RSS feed