Logo
Anzeige
Anzeige
zell

Peter Jezek tritt die Nachfolge von Hansjörg Aust an. Den erstmals vergebenen Stellvertreter-Posten bekleidet Otto Dietl.

(ty) An den beiden Krankenhaus-Standorten der Ilmtalklinik-GmbH in Pfaffenhofen und Mainburg gibt es zum heutigen 1. Juli einen turnusmäßigen Wechsel auf der Position des ärztlichen Direktors. "Peter Jezek, der Leiter der Gynäkologie und Geburtshilfe, ist von den Chefärzten neu in das Amt gewählt worden", teilte die Klinik-GmbH per Presse-Information mit. Er tritt damit die Nachfolge von Hansjörg Aust an. Unterstützt werde Jezek dabei künftig von seinem ebenfalls gewählten Stellvertreter Otto Dietl am Standort Mainburg. "Durch die erstmalige Wahl eines Stellvertreters soll der Standort Mainburg weiter gestärkt und besser repräsentiert werden", wird dazu erklärt.

Hansjörg Aust, der scheidende ärztliche Direktor, gebe die Position auf eigenen Wunsch nach fünf Jahren im Amt auf. "Ich habe in den letzten fünf Jahren als ärztlicher Direktor beide Standorte vertreten und unter Corona auch die Aufgaben des pandemie-beauftragten Arztes übernommen", erklärt er in der Presse-Mitteilung der Ilmtalklinik-GmbH. "Die Aufgaben in allen Verantwortungs-Bereichen nehmen auch weiterhin zu und aktuell stehen wir in einem Sanierungs-Prozess, der meine Aufmerksamkeit im Besonderen in meiner Kernaufgabe als Chefarzt der Anästhesie und Intensiv-Medizin für die Bereiche OP-Effizienz und Intensiv-Neustrukturierung einfordert." Aust weiter: "Corona wirft leider weiterhin seinen Schatten voraus, sodass es notwendig ist, die bisher bei mir gebündelten Aufgeben auf mehrere Schultern zu verteilen." 

Peter Lenz, einer der beiden Geschäftsführer der Ilmtalklinik-GmbH, würdigt Hansjörg Aust für dessen Engagement und dankt ihm zugleich: "Was Dr. Aust in den vergangenen Jahren geleistet hat, ist von unschätzbarem Wert für die Ilmtalkliniken", betont er. Vor allem in der Corona-Krise habe Aust "als Pandemie-beauftragter seine Fähigkeiten voll ausspielen können und hohen Einsatz in diesem undankbaren Amt gezeigt". Auch der Pfaffenhofener Landrat Albert Gürtner (FW), zugleich Aufsichtsrats-Vorsitzender der Klinik-GmbH, hob die Verdienste von Hansjörg Aust hervor und dankte ihm mit einem kleinen Präsent "für seine überaus engagierte Tätigkeit und seine Einsatzbereitschaft."

Gürtner sieht die Krankenhäuser in Pfaffenhofen und Mainburg auch in Zukunft bestens aufgestellt: "Mit Peter Jezek und Otto Dietl haben wir medizinisches Spitzen-Personal an den Ilmtalkliniken, welches sich großer Unterstützung aus der Belegschaft erfreuen kann." Für ihr neues Aufgabenfeld wünsche er Jezek und Dietl viel Erfolg sowie ein glückliches Händchen. "Bei all ihrem Handeln soll insbesondere auch das Wohl der Patienten und der Belegschaft eine herausragende Rolle spielen", unterstrich Gürtner. Auch Lenz wünschte den neuen ärztlichen Direktoren viel Erfolg. Sowohl er als auch Gürtner freuen sich auf die "enge Zusammenarbeit".


Anzeige
RSS feed