Logo
Anzeige
zell
Anzeige

Flughafen-Gesellschaft empfiehlt rechtzeitige Anreise sowie Online- und Vorabend-Check-In. Hier lesen Sie weitere Tipps und Hinweise.

(ty) Am letzten Juli-Wochenende beginnen in Bayern die Sommer-Ferien: Für den Zeitraum von 29. Juli bis einschließlich 12. September sind am Münchner Flughafen nach den bisher vorliegenden Anmeldungen der Airlines rund 40 000 Flüge geplant. Dies sind nach Angaben der Airport-Gesellschaft (FMG) fast doppelt so viele Starts und Landungen wie in den Sommer-Ferien des vergangenen Jahres. "Während der Ferienzeit werden in München täglich bis zu 900 Flugzeuge starten und landen", so die FMG. Angesichts des erhöhten Verkehrs-Aufkommens und der aktuellen Turbulenzen im europäischen Luftverkehr sollten die Passagiere nach Angaben der Verantwortlichen einen Zeitpuffer einplanen und zirka 2,5 Stunden vor Abflug im Terminal sein. Zum Ferien-Auftakt werde zusätzlich eingesetztes Personal in den Terminals den Fluggästen Hilfestellung zu allen Fragen rund um den Abfertigungs-Prozess geben. Nachfolgend weitere Tipps und Hinweise.

Generell werde Passagieren empfohlen, möglichst online einzuchecken, so die FMG. Viele Airlines böten den Fluggästen darüber hinaus auch die Möglichkeit, bereits am Vorabend am Airport einzuchecken und ihr Gepäck aufzugeben. Unter der Adresse www.munich-airport.de/airlines können Fluggäste überprüfen, ob ihre Airline einen Vorabend-Check-In anbiete. Was die Fluggäste bereits beim Packen ihres Koffers beziehungsweise ihres Handgepäcks beachten sollten, kann über die Seite www.munich-airport.de/gepaeck abgerufen werden. Reisende, die mit dem Auto zum Flughafen kommen, finden online günstige Parktarife auf dem Buchungsportal www.parken.munich-airport.de. Weitere Tipps für den Urlaubsstart finden Passagiere des Münchner Airports auf www.munich-airport.de/reisetipps.

Fluggästen steht laut FMG ab München mittlerweile wieder ein attraktives Angebot zu insgesamt 200 Zielen in aller Welt zur Verfügung: Die Palette reicht den Angaben zufolge von klassischen europäischen Ferien-Destinationen über Städtereisen zu großen Metropolen bis hin zu Fernreisen auf andere Kontinente. Mit 1922 Starts gehen die meisten Abflüge in den Sommerferien nach Italien. Knapp dahinter folge Spanien mit 1778 Starts. Das am häufigsten angeflogene Urlaubsziel bleibe Palma de Mallorca (429 Abflüge). 1175 Maschinen heben laut FMG-Ankündigung in Richtung Griechenland ab; nach Frankreich starten 1133 Maschinen, in die Türkei stehen 1073 Abflüge auf dem Programm. 411 Mal starten Maschinen nach Portugal.

Von München aus werden auch wieder zahlreiche Langstreckenziele angeboten. "Insbesondere Destinationen in den USA werden häufig bedient", erklärt die Flughafen-GmbH: Reisenden stehen demnach in den bevorstehenden Sommer-Ferien insgesamt 911 Abflüge zu 14 amerikanischen Zielen zur Auswahl. Weitere 184 Flüge führen zu drei kanadischen Destinationen. Insgesamt 92 Mal heben Flugzeuge nach Katar und 129 Mal zu den Vereinigten Arabischen Emiraten ab. 92 Abflüge werden auf der Route von München nach Bangkok angeboten. Weitere Nonstop-Dienste ab München führen zu Destinationen in Indien (53 Starts), Singapur (79), Südkorea (46) und im Oman (27). 


Anzeige
RSS feed