Logo
Anzeige
Anzeige
zell

Warum der Mann auf der Staatsstraße 2230 zwischen Arnsberg und Böhming die Kontrolle über seine Vespa verloren hatte, ist noch unklar.

(ty) Lebensgefährliche Verletzungen hat laut Polizei ein Vespa-Fahrer am frühen gestrigen Nachmittag bei einem Verkehrsunfall erlitten, der sich im Landkreis Eichstätt ereignet hat. Das Unglück geschah gegen 12.45 Uhr im Gemeinde-Bereich von Kipfenberg. Wie die Polizei berichtet, war der 64-Jährige mit seinem Motorroller auf der Staatsstraße 2230 – von Arnsberg her kommend – in Richtung Böhming unterwegs. Aus bislang nicht geklärter Ursache habe er die Kontrolle über das Zweirad verloren und sei ohne Fremdbeteiligung zu Sturz gekommen.

Bei diesem Sturz habe sich der aus Baden-Württemberg stammende Mann die lebensbedrohlichen Verletzungen zugezogen. Nach der Erstversorgung vor Ort wurde er per Rettungs-Hubschrauber zur weiteren Behandlung in ein nahe gelegenes Krankenhaus geflogen. Wegen der polizeilichen Maßnahmen zur Unfall-Aufnahme war die Fahrbahn für etwa zwei Stunden gesperrt. Neben Streifenbeamten von der örtlich zuständigen Polizeiinspektion aus Beilngries und den Rettungskräften waren auch die Feuerwehren aus Kipfenberg und Böhming im Einsatz.


Anzeige
zell
RSS feed