Logo
Anzeige
zell
Anzeige

Die Pfaffenhofener Sommerkids hatten viel Spaß bei einem bunten und lehrreichen Programm in den Ferien

(ty) Zum vierten Mal bot die Stadt Pfaffenhofen in diesen Sommerferien das Programm „Stadtferien-Sommerkids“ an, beim Kinder mit  Spiel und Spaß verschiedene Bildungs- und Unterhaltungsangebote erleben, während die Eltern arbeiten. Insgesamt 100 Kinder vom Vorschulalter bis zur sechsten Klasse verbrachten eine spannende und interessante Zeit.  Tina Nilles-Preissler, die das Sommerkids-Team leitete, kann nun auf vier erfolgreiche Wochen zurückschauen.

Das pädagogische und lehrreiche Rahmenprogramm reichte von Themen wie „Film/Kino“ über „Einmal um die Welt“ und „Jump an Run“ bis zu der bayerischen Themenwoche „Mia san Mia“. Mit jeweils  vier pädagogischen Fachkräften pro Woche wurde den Mädchen und Buben ein buntes und ausgetüfteltes Programm geboten, bei dem Spiel, Spaß und neue Erfahrungen die Sommerferien zu einem besonderen Erlebnis machen sollten. 

Die Themenwochen wurden so aufbereitet, dass sich die Aktionen für die Kinder verknüpfen ließen und sich somit auch Lerneffekte ergaben. Besondere Ereignisse waren der Dreh eines eigenen Films und ein Ausflug in die Tropfsteinhöhle „Schulerloch“ im Altmühltal. Auch andere Ausflüge wurden unternommen und „Jump and Run“ umfasste zudem das Klettern in der Kletterhalle mit Anleitung durch einen Trainer. Mehrere Kooperationspartner unterstützten die Stadtferien ehrenamtlich, so etwa der Alpenverein in der Kletterhalle „PafRock“.

„Vereinbarkeit von Familie und Beruf, gerade bei sechs Wochen Sommerferien, das ist mit den Sommerkids möglich“, erklärte Andrea Mischke, die Fachberaterin der städtischen Kindertagesstätten, und fügte hinzu: „Die Kinder haben neben viel Spaß auch eine fundierte pädagogische Anleitung, ohne sie den ganzen Tag nur zu bespaßen, sondern die Kinder können sinnvoll ihre  Erlebniswelt mitgestalten.“

Die Sommerkids haben mittlerweile einen festen Platz in der Betreuungs- und Erziehungslandschaft der Stadt Pfaffenhofen gefunden und sind für viele Eltern ein wichtiges Angebot. Und für viele Kinder ist jetzt schon klar: „Nächstes Jahr sind wir wieder mit dabei!“


Anzeige
zell
RSS feed