Logo
Anzeige
Anzeige

81-Jährige erlag kurz nach dem Unglück in einem Krankenhaus ihren schweren Verletzungen.

(ty) Am gestrigen Morgen gegen 8.10 Uhr hat eine 81-jährige Einheimische die Trambahn-Gleise auf der Grünwalder Straße in München-Harlaching überquert, als nach Angaben der Polizei gerade eine Straßenbahn der Linie 25 das dortige Hochgleis stadteinwärts in Richtung Max-Weber-Platz befuhr. Aus bislang ungeklärter Ursache sei es zu einer Kollision zwischen der Rentnerin und der Straßenbahn gekommen. Mit tödlichen Folgen für die Frau.

Infolge des Zusammenstoßes sei die 81-Jährige gegen den Randstein des Gleises geschleudert und hierbei schwer verletzt worden, berichtete heute das Münchner Polizeipräsidium. Die Verunglückte wurde den Angaben zufolge in ein Krankenhaus gebracht, wo sie allerdings kurze Zeit später ihren Verletzungen erlag. Die Münchner Verkehrspolizei hat die Ermittlungen bezüglich Ursache und Hergang des tragischen Unglücks aufgenommen.

 

Der Straßenbahn-Betrieb war für die Dauer der polizeilichen Maßnahmen zur Unfall-Aufnahme zwischen Wettersteinplatz und Großhesseloher Brücke für ungefähr zwei Stunden unterbrochen. Die Ermittler bitten um Zeugen-Hinweise: Wer sachdienliche Angaben zu dem Unfall-Geschehen machen kann, wird darum gebeten, sich unter der Telefonnummer (0 89) 62 16 - 33 22 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.


Anzeige
Zell
RSS feed