Logo
Anzeige
Anzeige

Nachdem er von der B16 abgefahren war, hat ein 62-jähriger Pkw-Lenker beim Abbiegen nicht aufgepasst.

(ty) Ein 62-Jähriger war am gestrigen Nachmittag zunächst mit seinem Pkw – von Regensburg her kommend – auf der B16 unterwegs gewesen und dann bei Münchsmünster von der Bundesstraße abgefahren, als es schepperte. Wie es von der Polizei heißt, wollte er dann nach links in Richtung Münchsmünster abbiegen, missachtete allerdings dabei die Vorfahrt einer von links herankommenden 39-Jährigen, die mit ihrem Auto geradeaus in Richtung B300 fuhr. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Wagen.

Die 39-Jährige wurde laut Mitteilung der Geisenfelder Polizeiinspektion durch die Kollision leicht verletzt. Sie wurde per Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der Unfall-Verursacher sei körperlich unversehrt geblieben. Auch die Feuerwehr aus Münchsmünster war vor Ort im Einsatz. Die zwei Autos waren erheblich demoliert; sie mussten von Abschleppdiensten weggebracht werden. Der Sachschaden wurde auf zirka 40 000 Euro geschätzt.  Gegen den 62-Jährigen wurde ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.


Anzeige
Zell
RSS feed