Logo
Anzeige
Anzeige

23-Jährige kam am gestrigen Vormittag bei Großmuß mit ihrem Pkw von der Autobahn ab und krachte in die Leitplanke.

(ty) Am gestrigen Vormittag war eine 23-Jährige mit ihrem Toyota auf der Autobahn A93 in Richtung Regensburg unterwegs, als die Fahrt im Gemeinde-Bereich von Hausen ein jähes Ende fand. Kurz vor dem Parkplatz auf Höhe von Großmuß kam der Pkw nämlich nach links von der Strecke ab und krachte in die Mittelleitplanke. Die junge Frau hatte dabei allerdings noch Glück im Unglück: Laut heutiger Mitteilung der Polizei überstand sie den Crash unversehrt.

Unter Berufung auf die Einlassungen der 23-Jährigen meldeten die Beamten, dass die Frau kurz am Steuer eingenickt war – Sekundenschlaf! Deshalb wird nun gegen sie strafrechtlich wegen einer Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt. An ihrem Auto wurde laut Polizei die komplette linke Seite demoliert. Außerdem seien mehrere Leitplanken-Felder beschädigt worden. Beziffert wird das gesamte Malheur auf geschätzte 6000 Euro. Der Unfall passierte gegen 9.35 Uhr.


Anzeige
Zell
RSS feed