Logo
Anzeige
Anzeige

Appell an die Bevölkerung. Zudem wurden an beiden Krankenhaus-Standorten vorerst alle Veranstaltungen abgesagt.

(ty) Um einer möglichen Ansteckung mit dem neuartigen Corona-Virus vorzubeugen, sagt die Ilmtalklinik-GmbH sämtliche Veranstaltungen, Vorträge und Info-Abende an ihren beiden Krankenhaus-Standorten in Pfaffenhofen und Mainburg bis Ende dieses Monats ab. Das wurde am heutigen Nachmittag bekanntgegeben. Zudem wird die Bevölkerung darum gebeten, Patienten-Besuche in den beiden Kliniken "auf ein absolutes Minimum zu beschränken". Die Klinik-Leitung behalte sich indes weitere Regelungen und Einschränkungen vor.

Die heute verkündigte Absage von Veranstaltungen an den beiden Krankenhäusern betrifft laut aktueller Mitteilung den heutigen Informations-Abend für Schwangere in Pfaffenhofen und den "Seniorentreff" in Mainburg ebenso wie sämtliche anderen Veranstaltungen und Vorträge, die für März geplant waren. Ende dieses Monats wolle man von Seiten der Klinik-GmbH darüber informieren, wie mit den für April anvisierten Veranstaltungen verfahren werden soll.

"Angehörige von Patienten werden gebeten, Besuche in beiden Kliniken auf ein absolutes Minimum zu beschränken", heißt es unmissverständlich in der heute veröffentlichten Pressemitteilung der Ilmtalklinik-GmbH. Die Krankenhaus-Leitung behält sich den Angaben zufolge außerdem vor, "die Besucher-Regelung den jeweiligen Gegebenheiten anzupassen und, wenn nötig, entsprechend einzuschränken".

Von Seiten der kassenärztlichen Vereinigung in Bayern gebe es seit 28. Februar eine klare Vorgabe. Für Bürger mit einschlägigen Symptomen sei der ärztliche Bereitschaftsdienst unter der Rufnummer 116 117 rund um die Uhr zuständig und erreichbar. Ein mobiler Fahrdienst stehe ebenfalls 24 Stunden für eine Diagnostik vor Ort zur Verfügung. Eine stationäre Einweisung bei begründetem Verdacht auf eine Corona-Infektion erfolge nur, wenn die Symptome eine stationäre Aufnahme erforderlich machten. "Daher bitten wir Sie, sich zunächst an den kassenärztlichen Bereitschaftsdienst zu wenden", so Klinik-Sprecherin Bianca Frömer.

Bisherige Beiträge zum Thema:

Corona-Virus: Ministerium aktualisiert Empfehlungen für Eltern

Behörden bestätigten: Mann aus dem Kreis Freising mit Corona-Virus infiziert

 


Anzeige
Zell
RSS feed