Logo
Anzeige
Anzeige

Eine Feier in Siegenburg hat die Einsatzkräfte in der vergangenen Nacht gleich mehrfach beschäftigt.

(ty) In der Nacht zum heutigen Sonntag fand in Siegenburg im Bereich Schönblick eine Geburtstags-Feier statt, deren Lautstärke gegen Mitternacht von Beamten der Mainburger Polizeiinspektion reguliert werden musste. Im weiteren Verlauf der Sause musste nach Angaben der Gesetzeshüter dann auch die Besatzung eines Rettungswagens hinzugezogen werden, "um einen Gast aufgrund Verdachts des Alkohol-Missbrauchs in ein Krankenhaus nach Regensburg zu bringen".

 

Höhepunkt der Fete war dann allerdings – so heißt es weiter – der Einsatz zweier Polizeistreifen gegen 3 Uhr, um einen übermäßig betrunkenen 18-Jährigen aus Ingolstadt nach Randalen auf der Party in Gewahrsam zu nehmen. "Eine Fahrt mit dem angebotenen Taxi war zuvor aufgrund fehlender Barmittel gescheitert", so ein Polizei-Sprecher. Eine Unterbringung des jungen Mannes im Haftraum der Mainburger Polizeiwache sei daher unumgänglich gewesen. Der 18-Jährige sei am frühen Morgen entlassen worden; er habe nun die Kosten für die Unterbringung zu tragen.


Anzeige
Zell
RSS feed