Logo
Anzeige
Anzeige

Zu dem verheerenden Feuer, das gestern Abend ausgebrochen war, hat die Kripo weitere Erkenntnisse.

(ty/zel) Der verheerende Großbrand, der am gestrigen Abend im Beilngrieser Ortsteil Wolfsbuch (Kreis Eichstätt) gewütet hat, ist durch einen Blitzschlag ausgelöst worden. Das teilte eine Sprecherin des Polizeipräsidiums Oberbayern-Nord unter Verweis auf die Erkenntnisse der Kripo auf Anfrage unserer Zeitung mit. Der Sachschaden werde mittlerweile auf 500 000 bis 600 000 Euro beziffert. Rund 70 Schweine seien durch die Feuersbrunst verendet, wie noch einmal bestätigt wurde.

Gegen 21.30 Uhr hatten – wie berichtet – Anwohner über den Notruf den Brand an einem landwirtschaftlichen Gebäude in der Fuchsengasse gemeldet. Zahlreiche Feuerwehrleute aus der gesamten Region rückten daraufhin an. Wie die Polizei heute bereits mitgeteilt hatte, konnte ein Übergreifen der Flammen auf die an die Stallung angebaute Maschinenhalle nicht mehr verhindert werden. Die rasch eingetroffenen Floriansjünger konnten aber eine weitere Ausbreitung des Feuers unterbinden.

"Leider überlebte keines der im Stall befindlichen etwa 70 Schweine das Brandgeschehen", hatte die Sprecherin des Polizeipräsidiums Oberbayern-Nord am heutigen Vormittag erklärt. Die Zahl von rund 70 toten Tieren wurde mittlerweile bestätigt. Noch in der Nacht waren die Ermittlungen zur zunächst unbekannten Brandursache aufgenommen worden. Die weiteren Untersuchungen waren heute von den Brandermittlern der Ingolstädter Kripo übernommen worden. Dabei habe sich gezeigt, dass das Feuer durch einen Blitz ausgelöst worden sei.

Bereits nach einer ersten Einschätzung von Seiten der Polizei war der durch den Großbrand angerichtete Schaden im sechsstelligen Euro-Bereich angesiedelt. Mittlerweile ist von einer Dimension zwischen 500 000 und 600 000 Euro die Rede, wie gegenüber unserer Zeitung mitgeteilt wurde. Im Einsatz waren neben der Polizei und dem Rettungsdienst auch die Feuerwehren aus Wolfsbuch, Pondorf, Sandersdorf, Aschbuch, Zell, Denkendorf, Dietfurt, Riedenburg und Ingolstadt sowie das Technische Hilfswerk (TWH) aus Eichstätt.

Erstmeldung zum Thema:

Großbrand in Wolfsbuch: Rund 70 Schweine verendet


Anzeige
RSS feed