Logo
Anzeige
Anzeige

Häufung von pandemie-bedingten Ausfällen beim Reinigungs-Personal kann laut Landratsamt nicht mehr kompensiert werden.

(ty) Die Auswirkungen der Pandemie zeigen sich auf verschiedenste Weise. Eine Folge: Das Hallenbad in der Stadt Riedenburg ist ab dem morgigen Mittwoch, 16. Februar, sowohl für den öffentlichen Bade-Betrieb als auch für die Nutzung durch Vereine geschlossen. Das wurde am heutigen Dienstag aus dem Kelheimer Landratsamt mitgeteilt. "Dies gilt für alle öffentlichen Badezeiten und Trainingszeiten der Vereine in der Zeit von Montag bis Sonntag", heißt es in einer Presse-Mitteilung der Landkreis-Behörde. Daraus geht ferner hervor, dass die so genannte Lehrschwimmhalle nach derzeitigem Stand für "zehn bis 14 Tage" geschlossen bleiben müsse.

Zum konkreten Hintergrund dieser kurzfristigen Maßnahme wird dargelegt: "Eine Häufung von corona-bedingten Ausfällen beim Reinigungs-Personal" könne von Seiten des Landkreises Kelheim "leider nicht mehr ausreichend kompensiert werden, da sämtliche Personal-Kapazitäten bereits ausgeschöpft sind". Man bitte die Bürgerinnen und Bürger um Verständnis. Sobald sich die Situation ändere, werde man umgehend wieder informieren. Der schulische Schwimm-Unterricht sei von der Schließung nicht betroffen, wird betont. Weitere Infos zu den Hallenbädern des Landkreises Kelheim gibt es hier.


Anzeige
zell2022
RSS feed