Logo
Anzeige
Anzeige
zell

Pkw-Fahrerin verunglückte am gestrigen Abend im Kreis Eichstätt, weil sie eine Vollbremsung machte und dabei die Kontrolle über ihren Wagen verlor.

(ty) Im Landkreis Eichstätt ist am gestrigen Abend eine 23 Jahre alte Autofahrerin bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt worden, der sich ereignet hatte, weil ein Reh über die Straße gelaufen ist. Das Unglück geschah gegen 21.30 Uhr auf der Staatsstraße zwischen Bieswang und Schönfeld im Gemeinde-Gebiet von Schernfeld. Die junge Frau, die aus dem Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen stammt, wurde laut heutiger Mitteilung der Polizei von ihrem Freund in die Klinik nach Eichstätt gebracht, wo sie dann auch stationär aufgenommen werden musste. 

Nach Angaben der Eichstätter Polizeiinspektion war die Pkw-Lenkerin in Richtung Schönfeld unterwegs, als kurz vor Oberhof ein Reh die Fahrbahn kreuzte. Die Frau habe eine Vollbremsung gemacht und dadurch die Kontrolle über ihren Wagen verloren. Das Auto sei zunächst nach rechts von der Strecke abgekommen und dann einen Hang hinaufgefahren. Dort habe es zwei Weidezäune durchbrochen und sei letztlich in einer Wiese zum Stehen gekommen. "Die 23-Jährige zog sich dabei schwere Verletzungen zu", so ein Polizei-Sprecher. Der Sachschaden wurde auf rund 7000 Euro beziffert.


Anzeige
zell
RSS feed