Logo
Anzeige
zell
Anzeige

19-Jähriger kam mit dem Pkw bei den Beamten in Moosburg vorbei. Nun drohen ihm unangenehme Konsequenzen.

(ty) Eine ganz schlechte Idee hatte am gestrigen Nachmittag ein 19 Jahre alter Pkw-Lenker aus dem Landkreis Freising. Der junge Mann, so wurde heute gemeldet, fuhr gegen 13.20 Uhr bei der Polizeiinspektion in Moosburg an der Isar vor. Wie sich dort herausstellte, stand er offenbar unter dem Einfluss von Drogen. Ein Test reagierte jedenfalls positiv. Sollte sich bei der Blut-Untersuchung der im Raum stehende Verdacht bestätigen, dann drohen dem Mann ein sattes Bußgeld sowie zwei Strafpunkte in der Verkehrs-Sünder-Karte und nicht zuletzt ein einmonatiges Fahrverbot.

"Während der Sachbearbeitung in anderer Sache", so heißt es im Bericht der Polizei-Dienststelle von Moosburg, stellten die Beamten ein "auffälliges Verhalten" bei dem 19-Jährigen fest. Dieses habe den Verdacht erweckt, "dass er unter dem Einfluss von berauschenden Mitteln stehen könnte". Einem freiwilligen Drogen-Test habe der junge Mann daraufhin zugestimmt. Dieser sei positiv ausgefallen, woraufhin eine Blutentnahme durchgeführt worden sei. Sein Auto musste der 19-Jährigen dann erst einmal stehen lassen.


Anzeige
RSS feed