Logo
Anzeige
Anzeige
zell

39-jährige Pkw-Lenkerin kam von der A93 und missachtete beim Überqueren der Bundesstraße die Vorfahrt.

(ty) Drei Verletzte, zwei demolierte Autos und beträchtlicher Sachschaden – das ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am gestrigen Nachmittag kurz vor 15 Uhr im Gemeinde-Bereich von Siegenburg ereignet hat. Wie die örtlich zuständige Polizeiinspektion aus Mainburg heute berichtete, war eine 39 Jahre alte Frau aus dem Landkreis Kelheim mit ihrem Wagen zunächst auf der A93 in Richtung München unterwegs und verließ die Autobahn dann an der Anschlussstelle Siegenburg. An der Einmündung zur B299 angekommen, habe sie die Bundesstraße dann geradeaus überqueren wollen. Dabei unterlief ihr allerdings ein folgenreicher Fehler.

Laut Polizei übersah sie den von links kommenden und vorfahrtsberechtigten Pkw, der von einer 48 Jahre alten Frau aus der Gemeinde Eitensheim (Kreis Eichstätt) gelenkt wurde, und es kam zum Zusammenstoß der beiden Autos. Nach Angaben der Polizei wurden die 48-Jährige und ihre 15-jährige Beifahrerin, ebenfalls aus Eitensheim, jeweils leicht verletzt. Auch die Crash-Verursacherin habe leichte Verletzungen davongetragen. Alle drei Verletzten mussten in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Sachschaden wurde auf insgesamt 45 000 Euro geschätzt; beide Pkw mussten abgeschleppt werden. Gegen die 39-Jährige werde jetzt wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.


Anzeige
RSS feed