Logo
Anzeige
Anzeige
zell

Neunte Auflage der Donau Classic vom 26. bis 28. Juni – 238 Teams gehen an den Start – Mit dem kompletten Zeitplan

(ty) Bereits zum neunten Mal heißt es am 26. Juni am Westpark in Ingolstadt: „Gentlemen start your engines“. Und das für 238 Teams. So viele wie bei keiner Donau Classic zuvor. Das Oldtimer-Rennen erfreut sich Jahr für Jahr wachsender Beliebtheit. Und die Teilnehmeranfragen treffen immer früher ein. Schon ein dreiviertel Jahr vor der Veranstaltung war eine Vielzahl der Startplätze vergeben. Die Premiere im Jahr 2006 wurde noch mit 89 Fahrzeugen ausgetragen. Mittlerweile hat sich das Starterfeld nahezu verdreifacht.

Über 42 Marken sind in der Startaufstellung vertreten. Beeindruckende Oldtimer und rassige Exoten aus sieben Jahrzehnten machen die Donau Classic zum rollenden Automobilmuseum: Wanderer W 25 Stromlinie, Bentley Speed Six, Swallow Sidecar (SS), DKW F5-700, Riley TT, Porsche 356 A Speedster, Lancia Flaminia Coupè, Alfa Romeo 2600 Touring Spider, BMW 700 S Cabrio, Intermeccanica Italia Spider, Porsche 914-6 GT, Audi quattro, Ferrari 512 BB, VW Golf I GTI, um nur ein paar Beispiele aufzuführen.

Auch 2014 stehen drei malerische Tagesrouten rund um die Automobilstadt Ingolstadt auf dem Programm. Zum Auftakt die „Altbayerische-Donaumoos-Etappe“, dann die „Jura–Altmühl-Etappe“ und abschließend am Samstag, 28. Juni, die „Hallertau Grünes Gold-Etappe“. Schon die Namen klingen vielversprechend, 644 Kilometer durch die eindrucksvollen Landschaften Donaumoos, Hallertau und Naturpark Altmühltal werden für die 480 Teilnehmer aus sechs Nationen den Weg zum Ziel machen.

Sportlich ambitionierte Teams dürfen sich 2014 erstmalig auf 21 Wertungsprüfungen freuen und – wie bei der Donau Classic üblich – auf ein Großaufgebot an Zuschauern. Die Stammfahrer werden sich mit Freude an die Volksfestatmosphäre bei den Stadtkursen und Durchfahrtskontrollen der Donau Classic erinnern. Dieses Jahr stehen unter anderem Ingolstadt, Neuburg, Pappenheim, Eichstätt, Greding, Berching, Vohburg, Essing, Weltenburg, Bad Gögging, Siegenburg, Wolnzach, Pfaffenhofen und Manching auf der Durchfahrtsliste. Insbesondere den weitsichtigen Stadt- und Gemeindevätern der Automobilregion in und um Ingolstadt und nicht zuletzt den zahlreichen Förderern und Partnern, allen voran unserem Hauptsponsor Audi, ist es zu verdanken, dass sich die Donau Classic in wenigen Jahren ihren festen Platz in den internationalen Oldtimer-Rallye-Veranstaltungskalendern gesichert hat.

 

Donnerstag, 26. Juni: Altbayerische-Donaumoos-Etappe (1. Etappe 128 km)

8.00 Uhr: Eintreffen der Teilnehmer. Dokumenten- und Technische Abnahme am Westpark Einkaufszentrum in Ingolstadt

13.30 Uhr: Start und WP 1 am Westpark Einkaufszentrum Ingolstadt

13.47 Uhr: WP 2 an der Saturn Arena Ingolstadt

13.52 Uhr: DK 1 bei IKL Personaldienstleistungen in Ingolstadt, Ostermairstraße 1

14.56 Uhr: WP 3 „Großer Preis von Schrobenhausen“, Lenbachplatz

15.57 Uhr: DK 2 bei Bäckerei Jann in Wagenhofen, Im Gewerbepark 2

16.06 Uhr: DK 3 in Neuburg, Karlsplatz

16.47 Uhr: DK 4 Rathausplatz Ingolstadt 

16.55 Uhr: WP 4 / Tagesziel bei Continental in Ingolstadt, Ringlerstr. 17

 

Freitag, 27. Juni: Jura-Altmühl-Etappe (2. Etappe 260 km)

9.00 Uhr: Start / WP 5 bei Continental in Ingolstadt, Ringlerstr. 17

10.00 Uhr: WP 6 Rennertshofen

11.07 Uhr: WP 7 Pappenheim

11.44 Uhr: WP 8 „Großer Preis von Eichstätt“

11.48 Uhr: DK 5 bei AGIP Service-Station Eichstätt, Ingolstädter Straße 44a

12.04 Uhr: Mittagsrast im Gut Moierhof in Walting, Leonhardistr. 11

13.20 Uhr: Restart im Gut Moierhof in Walting

13.58 Uhr: DK 6 am in Kinding am Gasthaus Krone, Marktplatz 14

14.17 Uhr: WP 9 „Großer Preis von Greding“

14.42 Uhr: WP 10 „Großer Preis von Berching“

15.56 Uhr: DK 7 bei MTM Motorentechnik Mayer in Wettstetten, Dr.-Kurt- Schumacher Ring 48 – 50

16.08 Uhr: DK 8 bei Semcon in Gaimersheim, Neuhartshöfe 3

16.12 Uhr: WP 11 bei PSW automotive engineering in Gaimersheim, Carl-Benz-Ring 7

16.33 Uhr: WP 12 / Tagesziel bei Audi Neuburg

 

Samstag, 28. Juni: Hallertau „Grünes Gold“ – Etappe (3. Etappe 256km)

8.40 Uhr: Start im Audi Forum Ingolstadt

8.56 Uhr: WP 13 am Audi Sportpark in Ingolstadt, Am Sportpark 1

9.01 Uhr: WP 14 bei EDAG in Ingolstadt, Robert-Bosch-Straße 7a

9.34 Uhr: DK 9 in Vohburg

10.36 Uhr: WP 15 Burg Randeck in Essing

11.08 Uhr: WP 16 in Weltenburg

11.26 Uhr: DK 10 in Bad Gögging am Kurplatz

11.29 Uhr: Mittagsrast am Hotel Eisvogel in Bad Gögging

12.45 Uhr: ZK / Restart am Hotel Eisvogel in Bad Gögging

13.08 Uhr: WP 17 „Großer Preis von Siegenburg“

14.01 Uhr: DK 11 bei Elektro Neuber in Wolnzach, Stanglmühle 2

14.25 Uhr: WP 18 „Großer Preis von Pfaffenhofen“, Am Hauptplatz

14.57 Uhr: WP 19 bei Autohaus Klepmeir in Winden a. Aign

15.18 Uhr: DK 12 am kelten und römer museum in Manching, Im Erlet 2

15.52 Uhr: WP 20 bei Auto Siegl in Unterdolling, Bergstraße 10 1/2

16.09 Uhr: WP 21 beim Ingolstädter Fräszentrum, Marie- Curie- Straße 7 - 9

16.22 Uhr: Ziel der 9. Donau Classic am Audi Forum Ingolstadt 

Die Zeitangaben sind ungefähre Angaben und beziehen sich auf das Fahrzeug mit der Startnummer eins. Die Aktionsdauer am jeweils angegebenen Ort beträgt rund zwei Stunden. Änderungen von Fahrtrouten, Durchfahrtszeiten, Austragungsorten und Anfangszeiten von Starts, Zieleinfahrten, Wertungsprüfungen (WP) und von Durchfahrtskontrollen (DK) sind ausdrücklich vorbehalten. 


Anzeige
zell
RSS feed