Logo
Anzeige
Anzeige
zell

Im Januar lieferten die Münchner 124 561 BMW aus – Aber das ist nicht genug, um die Ingolstädter zu toppen – da waren es 137 700 Fahrzeuge  

(ty) Das dürfte BMW mächtig an die Nieren gehen. Audi tastet sich still und heimlich an die Absatzzahlen von BMW heran. Das ist auch notwendig. Denn immerhin hat sich der Ingolstädter Autobauer vorgenommen, im Jahr 2020 die Nummer eins im Premiumsegment zu sein. Im Januar hat Audi das schon mal geschafft. Während die Münchner 124 561 BMW-Fahrzeuge an den Mann brachte und damit den Absatz um 6,3 Prozent steigern konnte, legte Audi im Januar um 10,3 Prozent auf 137 700 Fahrzeuge zu und steht für den ersten Monat des Jahres ganz oben auf dem Siegertreppchen.


Anzeige
zell
RSS feed