Logo
Anzeige
Anzeige
zell1

Ein betrunkener 21-Jähriger übersah heute früh im Kreis Neumarkt einen Kreisverkehr – das Ergebnis sehen Sie hier

(ty) Gegen 5.45 Uhr ereignete sich heute früh am Kreisverkehr der Bundesstraße B 8 und der Staatsstraße 2251 in Seubersdorf (Kreis Neumarkt) ein spektakulärer Unfall. Ein 21-jähriger Audi-Fahrer aus der Gemeinde Breitenbrunn war auf der B 8 von Daßwang in Richtung Seubersdorf unterwegs und übersah nach Angaben der Polizei aufgrund seiner Alkoholisierung den Kreisverkehr: Er überfuhr die nördliche Böschung des Kreisels, schleuderte über die Staatsstraße und den Radweg. Das Auto stellte sich dabei auf kam schließlich hochkant an einer Betonwand zum Stehen.

 

Der 21-Jährige hatte aber offenbar einen Schutzengel mit an Bord, denn er wurde nach Angaben der Parsberger Polizei nur leicht verletzt. Vom Rettungsdienst wurde der junge Mann in ein Regensburger Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehren aus Parsberg und Seubersdorf waren vor Ort und leisteten technische Hilfe. Am Audi des jungen Mannes entstand ein Schaden in Höhe von geschätzten 25 000 Euro. Gegen den 21-Jährigen wird ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet. 


Anzeige
RSS feed