Logo
Anzeige
Anzeige

19-Jähriger kam ins Gefängnis, weil er nicht zu einer Gerichtsverhandlung erschienen war. 39-Jähriger konnte den Gang in den Knast gerade noch abwenden.

(ty) Weil ein 19-Jähriger aus Mainburg unentschuldigt nicht zu einer Gerichtsverhandlung gekommen war, hatte das zuständige Amtsgericht einen Haftbefehl gegen den jungen Mann erlassen. Wie die örtliche Polizeiinspektion heute mitteilte, wurde der Gesuchte am gestrigen Tage in seiner Wohnung angetroffen und verhaftet. Bis zum neuen Verhandlungs-Termin sitzt er jetzt in der Regensburger Justizvollzugsanstalt ein.

Ebenfalls gestern wurde von den Mainburger Beamten ein weiterer Haftbefehl vollzogen."Ein 39-Jähriger hatte seine Geldstrafe wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis in Höhe von zirka 700 Euro nicht bezahlt, was das zuständige Amtsgericht veranlasste, einen Haftbefehl zu erlassen", wird dazu erklärt. Der Mann sei festgenommen worden und sollte ebenfalls ins Regensburger Gefängnis gebracht werden. Letztlich habe der 39-Jährige die fällige Summe doch noch organisiert – er konnte durch Zahlung der Geldstrafe seinen Knast-Aufenthalt abwenden.


Anzeige
Zell
RSS feed