Logo
Anzeige
Anzeige

Große Such-Aktion im Kreis Regensburg: 80-Jährige hatte sich verlaufen und in der Dunkelheit nicht mehr nach Hause gefunden.

(ty) Am gestrigen Abend hatten die Angehörigen einer 80-jährigen Frau aus Beratzhausen-Rechberg (Kreis Regensburg) bei der Polizeiinspektion in Nittendorf gemeldet, dass die Seniorin bereits seit mehreren Stunden nicht mehr gefunden werden konnte. Die Suchmaßnahmen der Angehörigen in der näheren Umgebung des Wohnhauses waren erfolglos geblieben. "Daraufhin wurde aufgrund der kühlen Außentemperaturen und der mittlerweile herrschenden Dunkelheit ein Großaufgebot an Feuerwehrkräften alarmiert", so ein Polizei-Sprecher.

Alle umliegenden Feuerwehren seien unter der Leitung der örtlichen Floriansjünger sowie der Kreisbrandinspektion in die Such-Bemühungen eingebunden gewesen. Von Seiten der Polizei seien außerdem zwei Personen-Suchhunde im Einsatz gewesen. Die Vierbeiner "konnten schließlich die Spur der Seniorin aufnehmen und die Feuerwehrkräfte an ein Gebüsch am Ortsrand von Rechberg heranführen", berichtet die Polizei. Dort sei die 80-Jährige dann auch gefunden worden.

Nach mehreren Stunden hat dieser Vermissten-Fall somit ein gutes Ende genommen. Laut heutiger Mitteilung der Nittendorfer Polizeiinspektion war die 80-Jährige wohlauf; sie hatte sich zunächst verlaufen sowie dann in der Dunkelheit den Weg nach Hause nicht mehr gefunden. Die Rentnerin sei körperlich unverletzt geblieben, Feuerwehrleute brachten sie schließlich zu den Angehörigen zurück.


Anzeige
Zell
RSS feed