Logo
Anzeige
Anzeige

Kaum war die Party zu Ende, wurden die Floriansjünger schon alarmiert. Jetzt ermittelt die Polizei.

(ty) Am heutigen Sonntagmorgen hat die Feuerwehr von Denkendorf gegen 5.30 Uhr sozusagen zu ihrem eigenen Feuerwehrball ausrücken müssen, der soeben zu Ende gegangen war. Wie die Polizei berichtet, hatte eine bislang nicht identifizierte, männliche Person in der Gaststätte mit einem Feuerlöscher herumgesprüht und auf diese Weise den Feueralarm ausgelöst. Damit aber nicht genug. 

"Zudem wurde eine Person leicht durch das Löschpulver verletzt", teilte die örtlich zuständige Polizeiinspektion aus Beilngries am Abend mit. Die Ermittlungen laufen. Im Raum stehen gleich mehrere Straftaten: Es geht um gefährliche Körperverletzung, Beeinträchtigung von Unfallverhütungs- und Nothilfe-Mitteln sowie möglicherweise um Sachbeschädigung. In diesem Zusammenhang wird auch um Hinweise gebeten. Wer Angaben zu dem Vorfall machen kann, wird darum gebeten, sich unter der Telefonnummer (0 84 61) 64 03 0 bei der Polizei zu melden.


Anzeige
Zell
RSS feed