Logo
Anzeige
Anzeige

Für den wohnsitzlosen 53-Jährigen klickten am Montag die Handschellen, jetzt sitzt er im Gefängnis.

(ty) Die Kelheimer Polizeiinspektion berichtet heute von dem Fall. Am Montagabend ist in der Kreisstadt ein überregional agierender Betrüger gefasst worden. "Der Mann war in ganz Bayern mit verschiedenen Straftaten aufgefallen", fasst ein Polizei-Sprecher zusammen. Nach seiner Festnahme wurde der gesuchte 53-Jährige einem Ermittlungsrichter vorgeführt, jetzt sitzt er in einer Justizvollzugsanstalt.

Die Mitarbeiterin einer Pension in Kelheim hatte laut heutiger Schilderung der Polizei am Montag einen Gast wieder erkannt, der bereits im vergangenen Jahr dort genächtigt hatte, ohne die Rechnung zu begleichen. Der mutmaßliche Einmiet-Betrüger, ein 53-Jähriger ohne festen Wohnsitz, wurde von den angerückten Beamten der Kelheimer Polizeiinspektion festgenommen. Das war aber erst der Anfang.

Den Angaben zufolge stellte sich dann nämlich heraus, dass der Mann mehrfach wegen Betrugs-Delikten im ganzen Freistaat zur Fahndung ausgeschrieben war. Dem beschuldigten 53-Jährigen seien neben Einmiet-Betrügereien auch Tankbetrüge sowie ein Vergehen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Verstöße gegen das Pflichtversicherungs-Gesetz nachgewiesen worden.


Anzeige
Zell
RSS feed