Logo
Anzeige
Anzeige

Gegen den 20-Jährigen wird wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort ermittelt. Die Geschehnisse wirken etwas rätselhaft.

(ty) Ein 20-Jähriger, der im Gemeinde-Bereich von Pfaffenhofen an der Ilm wohnt, sieht sich mit strafrechtlichen Ermittlungen wegen des unerlaubten Entfernens von der Unfallstelle konfrontiert. Hintergrund ist ein Crash, zu dem es gestern gegen 20 Uhr im Gemeinde-Gebiet von Mindelstetten (Landkreis Eichstätt) gekommen war. Während der junge Mann dann noch am Abend von der Polizei als mutmaßlicher Unfall-Fahrer ermittelt werden konnte, blieb sein Pkw erst einmal verschwunden. Der Fall gibt auch deshalb noch Rätsel auf. Die Polizei bittet jedenfalls um Hinweise.

Wie die zuständige Polizeiinspektion aus Beilngries heute mitteilte, hatte ein Verkehrsteilnehmer die Beamten über den Verkehrsunfall informiert. Nach derzeitigem Stand war der 20-Jährige auf der Bundesstraße B299 bei Mindelstetten unterwegs, als sein Wagen aus bislang nicht näher bekannten Gründen gegen die Leitplanke prallte. Der junge Mann habe sich nach diesem Zwischenfall weder um den angerichteten Sachschaden, noch um die verunreinigte Fahrbahn gekümmert, sondern sich von der Unfallstelle entfernt. "Der Fahrer konnte noch am Abend ermittelt werden, der Standort des Pkw ist dennoch nicht bekannt", meldete die Polizei.

Auf Anfrage unserer Redaktion hieß es von der Polizei unter Verweis auf die bisherigen Ermittlungen und auf die Einlassungen des jungen Mannes, dass der 20-Jährige den Wagen nach dem Unfall angeblich verkehrssicher auf einem Feldweg abgestellt hat. Allerdings habe das Auto trotzdem von den Streifenbeamten noch nicht ausfindig gemacht werden können. Ersten Erkenntnissen zufolge, so hieß es, dürfte sich der Wagen – ein schwarzer VW-Golf-IV – sich mit einem Frontschaden auf einem Feldweg befinden. Und zwar irgendwo zwischen der B299 und der Staatsstraße 2231 im Bereich von Mendorf, Viehhausen, Tettenagger, Oberoffendorf.

Hinweise, die zur Aufklärung der Geschehnisse beitragen könnten, werden von der Polizeiinspektion in Beilngries unter der Telefonnummer (0 84 61) 64 03 -0 entgegengenommen. Nach derzeitigem Stand werde gegen den 20 Jahre alten Mann wegen Unfallflucht ermittelt, hieß es auf Anfrage unserer Redaktion. Nachdem der Mann gestern Abend ermittelt gewesen sei, habe sich ergeben, dass er nicht alkoholisiert gewesen sei. Abgesehen von der Suche nach dem Auto gibt es für die Gesetzeshüter wohl noch einiges zu klären. Unklar ist anscheinend auch noch, wie der Pfaffenhofener nach Hause gekommen ist. 


Anzeige
zell2022
RSS feed