Logo
Anzeige
Anzeige
zell

Das Kind hatte offenbar einen Schutzengel: Laut Polizei erlitt es bei dem 13-Meter-Sturz im Kreis Freising nur leichte Verletzungen.

(ty) Einen Schutzengel hatte am gestrigen Nachmittag im Landkreis Freising ein Mädchen bei einem Fenster-Sturz. Die Polizei und die Rettungskräfte waren nach Eching gerufen worden, nachdem das acht Jahre alte Kind aus einem Fenster im zweiten Obergeschoss der Grund- und Mittelschule gefallen war. "Bei Eintreffen der Einsatzkräfte war das Mädchen bei Bewusstsein", erklärte heute ein Polizei-Sprecher. "Aufgrund der großen Sturzhöhe von etwa 13 Metern wurde die Schülerin sicherheitshalber mit dem Rettungs-Hubschrauber in ein Krankenhaus geflogen."

Erste Untersuchungen ergaben laut heutiger Mitteilung der Polizei, dass das Mädchen lediglich leichte Verletzungen erlitten hatte. Warum die Schülerin überhaupt aus dem offen stehenden Klassenzimmer-Fenster in die Tiefe gestürzt war, das sei Gegenstand der laufenden Ermittlungen. "Eine Fremdbeteiligung kann nach derzeitigem Ermittlungsstand aber ausgeschlossen werden, heißt es von der zuständigen Polizeiinspektion aus Neufahrn bei Freising, "da die Schülerin offenbar alleine im Klassenzimmer war."


Anzeige
zell
RSS feed