Logo
Anzeige
zell
Anzeige
zell

30-Jähriger entdeckte auf einem Firmen-Gelände im Kreis Kelheim einen dreistelligen Geld-Betrag und gab ihn bei der Polizei ab.

(ty) Von einem ehrlichen Finder berichtet die Polizeiinspektion aus Kelheim. Wie es heißt, entdeckte ein 30 Jahre alter Mann aus dem Landkreis Kelheim am vergangenen Donnerstag gegen 9.15 Uhr auf einem Firmen-Gelände in einer Nachbar-Gemeinde von Kelheim einen niedrigen dreistelligen Bargeld-Betrag. Das Geld habe auf dem Boden gelegen. Der 30-Jährige habe daraufhin bei den Angestellten des Unternehmens nachgefragt, den Verlierer des Geldes allerdings nicht in Erfahrung bringen können. Er habe das gefundene Bargeld schließlich zur Polizei-Dienststelle nach Kelheim gebracht und dort abgegeben. 

"Sollte der Verlierer des Geldes nicht innerhalb eines Zeitraums von sechs Monaten ausfindig gemacht werden oder seinen Verlust glaubhaft machen können, fällt der aufgefundene Bargeld-Betrag in voller Höhe dem ehrlichen Finder zu", erklärt die Polizei zum weiteren Ablauf. Die Polizeiinspektion in Kelheim ist telefonisch unter der Rufnummer (0 94 41) 50 42 0 jederzeit erreichbar. Nähere Angaben zur Höhe des Geld-Betrags und zum Fundort macht die Polizei aus verständlichen Gründen nicht – denn Kenntnis darüber haben außer der Polizei wohl nur der Finder und eben der Verlierer.


Anzeige
RSS feed