Logo
Anzeige
Anzeige

Laut dem Deutschen Wetterdienst könnten heute schwere Gewitter über die Kreise Eichstätt und Neuburg-Schrobenhausen hinwegziehen 

Update: Unwetter in der ganzen Region möglich

(ty) Das schöne Wetter und die hochsommerlichen Temperaturen haben auch ihre Schattenseiten. Ab heute Nachmittag bis in die Nacht warnt der Deutsche Wetterdienst (DWD) im Landkreis Eichstätt und im Kreis Neuburg-Schrobenhausen vor einzelnen schweren Gewittern. Im Laufe der Nacht schwächen sich diese langsam ab und intensivieren sich im Laufe des Mittwochs wieder. Die Gewitter können mit Starkregen über 25 Liter pro Quadratmeter pro Stunde, schweren Sturmböen um 100 km/h und Hagel mit Korngrößen über drei Zentimeter einhergehen. 

Diese Vorabwarnung, die heute Vormittag veröffentlicht wurde und im Laufe des Tages konkretisiert werden soll, gilt für Teile Bayerns, darunter auch für den Kreis Roth, den Kreis Weißenburg-Gunzenhausen sowie den Kreis und die Stadt Augsburg. Nach derzeitigem Stand bleiben damit zum Beispiel die Kreise Pfaffenhofen, Freising, Kelheim und Dachau verschont. Am Dienstagabend gab der DWD eine weitere Vorwarnung heraus: Unwetter in der ganzen Region möglich

 

 


Anzeige
RSS feed