Logo
Anzeige
Anzeige

In Neustadt waren mutmaßlich Kriminelle unterwegs, die sich die Corona-Krise für ihre Machenschaften zunutze machen wollten.

Was die Bürger zu den Abstrich-Zentren wissen müssen, die am Dienstag in Kelheim und Mainburg den Betrieb aufnehmen.

Gestern wurde von 26 positiv getesteten Personen berichtet, heute sind es schon 36 Infizierte. Fast 250 Menschen in Quarantäne.

Anzeige

28-Jähriger stürzte bei Wellheim etwa zehn Meter in die Tiefe. Laut Polizei hatte er es unterlassen, Zwischen-Sicherungen zu setzen.

Bürger-Telefon ist an sieben Tagen die Woche erreichbar. Vorbereitungen an den Kliniken laufen. Kfz-Zulassungen geschlossen, Termine nur in bestimmten Fällen.

Im ganzen Freistaat gilt ab dem morgigen Samstag, 0 Uhr, wegen der Virus-Pandemie eine vorläufige Ausgangs-Beschränkung.

Ministerpräsident Söder verkündet weitere Maßnahmen, die ab Mitternacht und vorerst für zwei Wochen gelten.

 

Anzeige

Seit gestern stieg die Zahl der Infizierten um acht. Bürger-Telefon an sieben Tagen die Woche besetzt. Auch Riedenburger Wertstoffhof geschlossen.

Erstmals wurde auf Bundesebene eine Reichsbürger-Vereinigung verboten. Durchsuchungen erfolgten heute bei 21 Personen in zehn Bundesländern.

Laut Gesundheits-Ministerium handelt es sich um eine 80-Jährige und einen 87-Jährigen. Zahl der Todesfälle in Bayern steigt auf 13.

Pkw-Lenkerin fiel der Polizei am gestrigen Abend bei Vohburg auf. Wie sich herausstellte, war die Frau alkoholisiert.

Anzeige

Eindringlicher gemeinsamer Appell der Freisinger Hilfsorganisationen vor dem Hintergrund der Corona-Krise.

Die reguläre Entsorgung von Hausmüll – Restmülltonne, Biotonne, Papiertonne und gelber Sack – erfolgt laut Landratsamt nach Plan und ist weiterhin gewährleistet.

Nach Paragraf 75 des Infektionsschutz-Gesetzes können Zuwiderhandlungen mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren sowie Geldstrafe bestraft werden.

Kultusministerium hat den neuen Terminplan herausgegeben, allerdings werden weitere Änderungen nicht ausgeschlossen.

Anzeige

Der junge Zweirad-Lenker ist am gestrigen Abend von einem Autofahrer (19) übersehen worden.

Der Mann werde vorsorglich über Nacht isoliert auf der Intensivstation überwacht. Gesundheits-Ministerium berichtet von fünftem Todesfall in Bayern.

Zunächst wurde der Handwerker am Vormittag in Ingolstadt mit gut 2,4 Promille gestoppt. Am Nachmittag wurde er erneut aus dem Verkehr gezogen.

Weitere Maßnahmen an den beiden Ilmtalklinik-Standorten im Kampf gegen die Ausbreitung des neuartigen Corona-Virus.

Anzeige

Die Frau erlitt schwere Verletzungen, Polizei berichtet von Bisswunden auch im Gesicht. Anzeige gegen "überforderte" Tierhalterin.

Verschärfte Maßnahmen im Kampf gegen das Virus. Zugang nur noch über die Notaufnahme und nach Gesundheits-Check.

Veranstaltungen verboten, Freizeit-Einrichtungen dicht, massive Einschränkungen in Gastronomie und Einzelhandel. Bestimmte Läden dürfen länger öffnen.

 

Parteiverkehr am Landratsamt wird auf das Notwendigste beschränkt. Appell an die Bevölkerung zum Schutz älterer Menschen.

Anzeige

Veranstaltungen, die nicht zwingend nötig sind, sollten abgesagt oder verschoben werden. Ferner sollte auf Reisen jeglicher Art verzichtet werden.

56-Jähriger konnte von seinem Begleiter befreit werden, er wurde dann in eine Klinik geflogen.

Kinder, Schüler und Studenten dürfen die jeweiligen Einrichtungen ab Montag und bis 19. April nicht mehr betreten.

 

Jeder Patient oder Betreute darf laut Allgemein-Verfügung jetzt nur noch einen Besucher pro Tag für je eine Stunde empfangen.

Anzeige

Kitas und Schulen sowie weitere Einrichtungen geschlossen, Besuch-Verbot in Alten- und Pflegeheimen, Busse im Ferien-Modus, Bürger-Telefon

Am 9. April 2019 verschwand die heute 46-Jährige aus einer Arbeiter-Unterkunft im Kreis Freising, seither fehlt von ihr jede Spur.

Gestern Abend wurde auf der Autobahn ein Lkw-Anhänger zum Raub der Flammen. Vermutlich war ein geplatzter Reifen die Ursache.

 

"Unser Ziel ist, dass die Geschäfte und Firmen bestmöglich mit Waren beliefert werden können", erklärte Innenminister Joachim Herrmann.

Anzeige

Landrat Hauner: "Die Aggressivität gegenüber den Mitarbeitern des Gesundheitsamts nimmt zu." Informationen zum aktuellen Stand.

"Risiko einer Ausbreitung so gering wie möglich halten": Veranstaltung sollte am 9. und 10. Mai im Kurhaus stattfinden.

Schrecklicher Unfall am heutigen Morgen im Kreis Regensburg. Der junge Mann kollidierte nach einem Überhol-Manöver frontal mit einem Lkw.

Patientin wurde positiv getestet. Alle Mitarbeiter, die als Kontakt-Personen gelten, sind vorerst daheim.

Anzeige
Zell
RSS feed