Logo
Anzeige
Anzeige

Exhibitionist tritt vor Kindern auf – Polizei sucht Zeugen

(ty) Gestern Nachmittag trat ein bislang unbekannter Exhibitionist auf einem Spielplatz in Neufahrn bei Freising gegenüber zwei Kindern auf. Zu dem Vorfall kam es gegen 13.15 Uhr auf einem Spielplatz am Moosmühlenweg. Zwei Kinder im Alter von sechs und neun Jahren wurden von einem ihnen fremden Mann angesprochen, wobei der Unbekannte an seinem sichtbaren Geschlechtsteil hantierte. Nachdem die Kinder sich unmittelbar danach ihrem Vater anvertraut hatten, informierte der die Polizei und die eine Fahndung ein, die allerdings bislang ohne Erfolg blieb.

Der Täter wird als zirka 30 Jahre alter Mann beschrieben, der etwa 1,85 Meter groß sein soll; schlank, hellbraune mittellange Haare, Vollbart, bekleidet mit weißem Hemd, dunkler Krawatte, schwarzer Hose und dunkelbraunen Schuhen. Vermutlich war er mit einem blauen VW Touran unterwegs. Auch der Vater der Kinder hatte den beschriebenen Mann kurz zuvor schon auf dem Spielplatz bemerkt. Bei einem kurzen Gespräch mit dem Vater erwähnte er, dass er sich für eine Immobilie interessiere.

Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise auf die Identität des beschriebenen Mannes geben können, oder sonstige Beobachtungen gemacht haben, die im Zusammenhang mit der Straftat stehen könnten. Hinweise werden unter der Nummer (0 81 22) 96 80 an die Kripo Erding oder an jede andere Polizeidienststelle erbeten.

 

Gleich mit zwei Haftbefehlen gesucht

(ty) Ein mit gleich zwei Haftbefehlen gesuchter 41-Jähriger aus Osteuropa stammender  Eichstätter ging der Polizei heute Morgen um 6 Uhr ins Netz. Wegen der zwei Haftbefehle sollte der Mann insgesamt 1400 Euro bezahlen. Da er über kein Bargeld verfügt, muss er nun insgesamt 68 Tage hinter Gittern verbringen. Da er mit über 2,5 Promille stark alkoholisiert war, wurde er in eine Justizvollzugsanstalt mit Krankenabteilung verbracht.

 

Schraube locker? 

(ty) Zwischen Samstag, 23 Uhr, und Sonntag, 10 Uhr stand ein VW Golf in der Hofeinfahrt eines Wohnanwesens „Am Gellert“ in Geisenfeld. Ein bisher unbekannter Täter drehte offensichtlich eine Schraube in die Heckstoßstange des Autos und entfernte diese dann wieder. In der Stoßstange entstand dadurch ein Zehn-Millimeter-Loch. Sachschaden: um die 200 Euro. Die Polizei Geisenfeld bittet um Zeugenhinweise unter der Nummer (0 84 52) 72 00.    

 

Gartenschuppen abgebrannt

(ty) Am Montagvormittag ereignete sich im Ortsteil Oberteuerting bei Saal an der Donau in der Kreuzstraße ein Schuppenbrand. Ein 70-Jähriger mähte am Vormittag den Rasen mittels eines Aufsitzmähers. Nach getaner Arbeit stellte er den Mäher im Gartenschuppen ab. Kurze Zeit später wurde der Brand des Holzschuppens durch eine vorbeifahrende BRK-Besatzung bemerkt. Zu diesem Zeitpunkt stand die Hütte bereits in Vollbrand. Der Sachschaden wird auf etwa 30 000 Euro beziffert. Nach derzeitigem Ermittlungsstand ist davon auszugehen, dass der Aufsitzmäher aufgrund eines technischen Defekts den Brand auslöste.

 

Dieb im Verkaufsraum: Zeugen gesucht

(ty) Die Besitzerin eines landwirtschaftlichen Anwesens in der Schönbacher Straße in Gachenbach wurde am Montag gegen 1.30 Uhr auf ein Geräusch aufmerksam. Als sie nachsah, bemerkte sie einen fremden Mann, der aus der Scheune kam. Die Scheune wird unter anderem als Verkaufsraum für Kartoffeln genutzt. Der Mann ging in Richtung Ortsmitte. Bei einer Nachschau stellte die Geschädigte fest, dass der Unbekannte aus dem Verkaufsraum etwa 100 Euro Wechselgeld und einen Schlüssel entwendet hatte. Der Unbekannte wird wie folgt beschrieben: Zirka 35 Jahre alt, etwa 175 Zentimeter groß, kräftige Figur. Er trug einen grauen Strickpullover und eine schwarze Jacke. Auffallend war ein großer schwarzer Hut, den der Mann getragen hat.  Hinweise werden an Inspektion Schrobenhausen unter (0 82 52) 89 75 0 erbeten.

  

Täter nach Einbruch festgenommen

(ty) In den frühen Morgenstunden brach am Montag ein unbekannter Mann in ein Lokal in der Kochstraße in Bad Abbach ein. Nachdem er mit Brachialgewalt die Eingangstür beschädigt und die Verglasung eines Fensters herausgeschlagen hatte und so in die Gaststätte eindringen konnte, ging er zwei Geldautomaten an. Er brach diese ebenfalls mit Gewalt auf und konnte das Bargeld entnehmen. Danach flüchtete er – hatte aber nicht lange Freude an seinem Coup. Ein aufmerksamer Zeuge hörte nämlich das Einschlagen der Glasscheibe und verständigte die Polizei. Die eintreffenden Streifen konnten nach kurzer Fahndung den vermeintlichen Täter festnehmen. Bei dem  23-jährigen Mann – er ist aus Ingolstadt und polizeilich nicht unbekannt – wurde  diverses Einbruchswerkzeug gefunden. An der Eingangstür und an einem Fenster entstand ein Schaden von zirka 3000 Euro. Der erbeutete Geldbetrag lag im unteren dreistelligen Bereich.

 

Rad ab

(ty) Vermutlich in der Nacht auf Sonntag wurde in Manching von einem zwei-achsigen Anhänger ein Rad abmontiert und entwendet sowie ein weiterer Reifen plattgestochen. Der Gesamtschaden wird auf etwa 500  Euro geschätzt. Der Anhänger war auf einem Gelände in der Schlosserstraße abgestellt. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer (08 41) 93 43 – 22 22 entgegen.

 

Heiß gemäht

(ty) Eine Grünanlagenfirma aus dem Münchner Raum war in Unterargeltshausen im Landkreis Freising mit Mäharbeiten beauftragt. Das durchgetrocknete Gras staute sich im Rasenmäher und entzündete sich aufgrund nicht abschließend geklärter Ursache. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Sachschaden von zirka 5000 Euro.


Anzeige
zell
RSS feed