Logo
Anzeige
Anzeige

Ungewöhnlicher Fall in Bad Abbach. 24-Jähriger hatte gut 1,7 Promille intus, als er am Steuer saß und den Wagen lenkte.

(ty) Am gestrigen Morgen war an einer Tankstelle in Bad Abbach ein 24-Jähriger aus dem Landkreis mit seinem Pkw einer Kontrolle unterzogen, die unangenehme Folgen hat. Wie die Beamten heute berichten, sei der junge Mann gerade dabei gewesen, seinen Wagen aufzutanken. Die Gesetzeshüter stellten allerdings "deutlichen Alkohol-Geruch" bei dem 24-Jährigen fest. Ein Test bestätigte dann nicht nur diesen Verdacht, sondern ergab gut 1,7 Promille. Kurios an dem Fall war nach Angaben der Polizei, dass der junge Mann zusammen mit einem Freund das Auto zur Tankstelle geschoben hatte.

Der besoffene 24-Jährige selbst habe dabei hinter dem Steuer des Wagens gesessen und gelenkt. Er habe somit "als Führer eines Fahrzeugs aktiv am Straßenverkehr teilgenommen – allerdings betrunken", heißt es von der Kelheimer Polizeiinspektion. Das sei auch eindeutig durch die Video-Aufzeichnung der Tankstelle belegt. Der Beschuldigte musste sich – wie in solchen Fällen üblich – einer Blutentnahme unterziehen. Ihn erwarte nun eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr; damit droht ihm auch der Entzug der Fahrerlaubnis.


Anzeige
Zell
RSS feed