Logo
Anzeige
Anzeige

56-Jähriger verlor bei einem Überhol-Manöver die Kontrolle über seinen Pkw und überschlug sich.

(ty) Ein heftiger Verkehrsunfall hat sich am gestrigen Vormittag auf der A93 im Gemeinde-Bereich von Hausen ereignet. Das Unglück geschah gegen 11.10 Uhr. Ein 56-Jähriger war mit seinem Dacia auf der Autobahn in Richtung München unterwegs, als er kurz nach der Anschlussstelle Hausen laut Polizei bei einem Überhol-Manöver zu weit nach links geriet. "Beim Gegenlenken verriss er das Steuer und schleuderte mit dem Fahrzeug nach rechts über beide Spuren in den Grünstreifen, wo sich das Auto überschlug", so ein Polizei-Sprecher.

Der 56-Jährige habe sich selbst aus dem Wrack befreien können. Er wurde nach der Erstversorgung vor Ort vom Rettungsdienst ins Krankenhaus nach Kelheim gebracht. Das Auto des Verunglückten war bei dem Überschlag total demoliert worden, die Höhe des Sachschadens wird von der Mainburger Polizeiinspektion auf 11 000 Euro geschätzt. Im Einsatz waren auch die Feuerwehren aus Langquaid und Hausen. Die Floriansjünger übernahmen die Verkehrs-Absicherung und reinigten die Fahrbahn. Die A93 war im Bereich der Unfallstelle bis zum Ende des Einsatzes nur einspurig befahrbar.


Anzeige
Zell
RSS feed