Logo
Anzeige
Anzeige

56-Jähriger konnte von seinem Begleiter befreit werden, er wurde dann in eine Klinik geflogen.

(ty) Ein 56 Jahre alter Mann ist am gestrigen Morgen bei Waldarbeiten in der Nähe von Schönau in der Gemeinde Schernfeld (Landkreis Eichstätt) schwer verletzt worden. Der Hobby-Forstwirt hatte laut Polizei den Stamm eines durch Windbruch beschädigten Baumes mit seiner Motorsäge durchgeschnitten, als das Unglück geschah. Da der Stamm jedoch unter Spannung gestanden habe, "federte der in Richtung des Mannes so, dass dieser zu Fall und der Stamm auf seinen Beinen zu liegen kam", so ein Polizei-Sprecher.

Da der 56-Jährige zum Unglücks-Zeitpunkt nicht alleine gewesen sei, konnte ihn dessen Begleiter noch vor dem Eintreffen von Feuerwehr und Rettungsdienst von dem Baum befreien. Nach der Erstversorgung vor Ort wurde der 56-Jährige aus dem Landkreis Eichstätt mit Verdacht auf Unterschenkel-Fraktur per Hubschrauber ins Klinikum nach Ingolstadt geflogen. Neben Polizei, Notarzt und Rettungsdienst waren 30 Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Schernfeld, Schönau und Dollnstein angerückt.


Anzeige
Zell
RSS feed