Logo
Anzeige
Anzeige
zell

Laut Deutschem Wetterdienst sind ab Nachmittag örtlich heftige Gewitter im Landkreis möglich – mit Starkregen, Hagel und Böen um die 90 km/h

(ty) Heute Nacht hat es stellenweise kräftig gescheppert, nun könnten schon die nächsten schweren Unwetter im Landkreis Pfaffenhofen drohen. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat diesbezüglich bereits eine so genannte Vorabinformation veröffentlich, die von heute, 16.15 Uhr, bis Mitternacht gilt. Diese Vorabwarnung gilt unter anderem auch für den Kreis Pfaffenhofen und für die Landkreise Neuburg-Schrobenhausen, Freising, Dachau und Kelheim sowie für den Raum München,

„Heute Abend und bis in die erste Hälfte der Nacht zum Dienstag von Süden her mit Gewittern gerechnet werden“, teilt der DWD mit. Dabei bestehe örtlich Unwettergefahr wegen Starkregens mit Mengen von mehr als 25 Liter pro Quadratmeter in kurzer Zeit, Hagel mit Korngröße um drei Zentimeter und schweren Sturm- oder orkanartigen Böen bis 110 km/h. Bei verbreitetem Auftreten von Gewittern seien stellenweise über 40 Liter pro Quadratmeter in kurzer Zeit (extremes Unwetter) nicht ausgeschlossen.

Diese veröffentlichte Vorabinformation, die heute Nachmittag konkretisiert wurde, versteht sich als erster Hinweis auf erwartete Unwetter. Er soll laut DWD die rechtzeitige Vorbereitung von Schutzmaßnahmen ermöglichen. Die Prognose werde in den nächsten sechs Stunden konkretisiert. „Bitte verfolgen Sie die weiteren Wettervorhersagen mit besonderer Aufmerksamkeit“, wird geraten.

Zur Wetterlage und -entwicklung hat der DWD folgendes Video veröffentlicht:

http://www.youtube.com/watch?v=VcvVvTj0IRY


Anzeige
RSS feed