Logo
Anzeige
Anzeige

Nach dem Unfall bei Kranzberg hofft die Polizei auf Hinweise. Die Frau musste ins Klinikum, an ihrem Bike entstand ein Schaden von 10 000 Euro.

(ty) Nach einem dreisten Fall von Unfallflucht, der sich am gestrigen Nachmittag im Gemeinde-Bereich von Kranzberg ereignet haben soll, hofft die Freisinger Polizeiinspektion auf Hinweise von Zeugen. Eine 28-jährige Motorrad-Fahrerin musste einem Auto ausweichen, das auf die Gegenspur geraten war, und verunglückte dabei. Die Frau erlitt mittelschwere Verletzungen, musste in eine Klinik. Der Sachschaden wird auf satte 10 000 Euro beziffert. Der unbekannte Pkw-Lenker soll einfach weitergefahren sein.

Die 28-Jährige, die aus Fahrenzhausen stammt, war nach Angaben der Polizei gegen 14.40 Uhr mit ihrem Honda-Motorrad auf der Kreisstraße FS33 von Kranzberg in Richtung Giesenbach unterwegs, als es zu dem Unglück kam. In einer Linkskurve kurz vor Giesenbach sei ihr nach den bisherigen Erkenntnissen ein Autofahrer entgegengekommen, der den Mittelstreifen überfuhr und die Frau zum Ausweichen zwang. Infolge dessen sei die Bikerin nach rechts von der Strecke abgekommen und dort gestürzt.Zu einem Zusammenstoß zwischen dem Motorrad und dem Auto sei es nicht gekommen. 

zell

Die Motorrad-Fahrerin erlitt laut heutiger Mitteilung bei dem Unfall mittelschwere Verletzungen; sie wurde vom Rettungsdienst ins Klinikum nach Freising transportiert. Das Zweirad wurde abgeschleppt; der Sachschaden an der Maschine wird auf 10 000 Euro geschätzt. Die Freisinger Polizeiinspektion bittet unter der Rufnummer (0 81 61) 53 05 -0 um Hinweise von Zeugen. Die Ermittlungen wegen Fahrerflucht laufen. Bislang liegen den Beamten allerdings weder zu dem Pkw noch zu der Person am Steuer konkretere Informationen vor.


Anzeige
RSS feed