Logo
Anzeige
Anzeige

Betroffen sind die Grundschulen in Aiglsbach und Bad Abbach. Eine Person aus dem südlichen Landkreis ist infiziert.

(ty) Das sich immer weiter ausbreitende Corona-Virus hat nun auch handfeste Auswirkungen auf den Schulbetrieb im Kreis Kelheim. Wie das Landratsamt heute mitteilte, ist die Grundschule von Aiglsbach auf Empfehlung des Gesundheitsamts voraussichtlich bis einschließlich Mittwoch, 11. März, geschlossen. An der Grundschule in Bad Abbach entfalle bis auf Weiteres der Unterricht für alle Kinder der Klassen 2b und 4c. Hierbei handle es sich um eine Präventions-Maßnahme. Für alle anderen Klassen finde der Unterricht regulär statt.

Auch der Kreis Kelheim ist – wie berichtet – mittlerweile von dem neuartigen Corona-Virus betroffen. Wie das Landratsamt am heutigen Nachmittag mitgeteilt hatte, gebe es einen ersten bestätigten Fall. Die infizierte Person stammt nach Angaben der Behörde aus dem südlichen Landkreis-Gebiet, befindet sich derzeit zuhause und ist "weitestgehend gesund". Die Person habe sich nicht in einem Risiko-Gebiet aufgehalten. Das Gesundheitsamt habe alle notwendigen Maßnahmen in die Wege geleitet. So sei nach Bekanntwerden sofort damit begonnen worden, alle Kontakt-Personen zu erfassen. 

Bisherige Beiträge zum Thema:

Kampf gegen Corona: Mainburger Klinik verschärft Zugangs-Regelungen

Erster Corona-Fall im Landkreis Kelheim

Kita- und Schul-Verbot für Reise-Rückkehrer aus Corona-Risikogebieten

Corona: Besuche in Mainburger Klinik "auf absolutes Minimum beschränken"!

Corona-Virus: Ministerium aktualisiert Empfehlungen für Eltern

Behörden bestätigten: Mann aus dem Kreis Freising mit Corona-Virus infiziert


Anzeige
Zell
RSS feed