Logo
Anzeige
Anzeige

Die beiden kleinen Mädchen wurden mit einem Messer getötet, die Mutter (38) starb an dem Sturz in die Tiefe. Was bislang bekannt ist.

(ty) Nach der Familien-Tragödie, die sich am Freitag in Manching abgespielt hat, laufen die Ermittlungen der Kripo weiterhin auf Hochtouren. Dem bisherigem Stand zufolge wird davon ausgegangen, dass die 38-jährige Frau aus dem östlichen Landkreis Neuburg-Schrobenhausen zuerst ihre beiden kleinen Kinder – zwei Mädchen im Alter von zehn Monaten und drei Jahren – mit einem Messer umgebracht sowie sich anschließend durch einen Sturz in die Tiefe selbst das Leben genommen hat. Die drei Leichen sind mittlerweile obduziert.

Unbekannte schlugen am Wochenende zu. Sie demolierten auch Lampen und rissen Elektro-Leitungen aus den Wänden.

Pkw kollidiert bei Überhol-Manöver mit entgegenkommendem Lkw. Autofahrer starb noch vor Ort.

Anzeige

35-Jährige wollte eine Anzeige erstatten, geriet dann aber selbst ins Visier der Beamten.

Der Mann wurde im Einsatz offenbar von einem Unbekannten attackiert. Er wurde mit einem Gegenstand am Kopf getroffen.

Von einem Mini-Bagger sind Anbau-Geräte im Wert von zirka 22 000 Euro geklaut worden.

Mit einer skurrilen Aktion hat ein besoffener 25-Jähriger gestern Abend für wenig Freude gesorgt.

Anzeige

Zirka 50 000 Euro Schaden, zum Glück niemand verletzt. Ursache war vermutlich ein technischer Defekt, Ermittlungen laufen noch.

Die Frau nahm sich in einem Treppenhaus das Leben. Ihre beiden Mädchen wurden tot im Auto gefunden.

Im Hammerweg wurde ein Gully-Deckel ausgehoben, damit wurde dann an der Brücke eine Bushaltestelle zertrümmert.

Intensive Ermittlungen in Neumarkt. Gegen die beiden zunächst festgenommenen Männer richtet sich aktuell kein dringender Tatverdacht.

Anzeige

Zwei Verletzte bei Mainburg: 31-Jähriger schlief am Steuer ein, er war offenbar berauscht und verstieß gegen das Waffen-Gesetz.

Ein bislang nicht identifizierter Mann soll im Gemeinde-Bereich mehrere Frauen durch exhibitionistische Handlungen belästigt haben. Polizei hofft auf Hinweise.

Nach einer Rauferei vor einem Supermarkt wurde ein 45-Jähriger von vier Männern verfolgt und zusammengeschlagen.

36-Jährige wurde heute in Neumarkt so schwer verletzt, dass sie in der Klinik starb. Offenbar gab es eine Auseinandersetzung mit zwei Männern.

Anzeige

Der Brand, der im Keller eines Wohnhauses in Schierling ausgebrochen war, hat einen 69-Jährigen das Leben gekostet. Ursache noch unklar.

Die Frau prallte heute Morgen auf der A3 mit ihrem Pkw am Stau-Ende ins Heck eines Lkw und wurde eingeklemmt.

Eine etwa 30-jährige Frau soll gestern Mittag mit ihrem BMW in falscher Richtung auf der Autobahn unterwegs gewesen sein.

Für den wohnsitzlosen 53-Jährigen klickten am Montag die Handschellen, jetzt sitzt er im Gefängnis.

Anzeige

Die Mainburger Polizeiinspektion ermittelt in dem Fall, der sich gestern ereignet hat, wegen möglicher Straftaten.

Heftige Unfälle am gestrigen Montag: Die beiden Pkw-Lenker hatten aber offenbar einen Schutzengel mit an Bord.

Unbekannter drang in ein Gebäude am Marienweg ein, scheiterte dann aber an einer Metalltür.

Heute gab es laut LKA in diesem Zusammenhang eine weitere Durchsuchung. Insgesamt stehen acht Beamte im Visier.

Anzeige

Betriebe werden unter anderem zu Rechtsform, Bodennutzung, ökologischem Landbau, Viehbeständen, Eigentums-Verhältnissen und Hofnachfolge befragt

Krasser Unfall am heutigen Morgen: Zum Glück niemand verletzt, laut Polizei gut 50 000 Euro Schaden. Auto kam erst an der Bühne zum Stehen.

 

55-Jähriger nahm in einem Geschäft eine Flasche Rum, trank diese zur Hälfte aus und stellte sie dann zurück ins Regal.

Der junge Mann musste in Wolnzach sein Auto stehen lassen und sich einer Blutentnahme unterziehen. Ihm drohen Fahrverbot und Bußgeld.

Anzeige

34-jähriger Audi-Fahrer missachtete die Vorfahrt. Es kam zum Crash mit einem VW, der noch gegen eine Mauer geschleudert wurde.

Unbekannter drang in Einfamilienhaus ein, durchwühlte Schränke und Schubladen, flüchtete durch die Hintertür.

Der Mann drang in ein fremdes Gebäude ein, krallte sich einen vierstellige Euro-Betrag und machte sich damit davon.

25-jährige Fiat-Fahrerin musste bis zum Stillstand abbremsen und ausweichen, um einen Frontal-Crash zu verhindern.

Anzeige

21-Jähriger wollte verbotenerweise umkehren: Sein Lkw-Gespann sank im weichen Boden ein und blockierte die Bundesstraße.

Er schwebt noch in Lebensgefahr. Warum gestern Abend in dem Mehrfamilienhaus ein Brand ausgebrochen war, ist noch unklar.

Die Frau aus Moosburg ist bereits seit Montag verschwunden. Umfangreiche Suchmaßnahmen blieben ohne Erfolg.

42-Jähriger kam mit seinem Pkw von der Autobahn ab: Der Wagen geriet auf die Leitplanke und wurde ausgehoben.

Anzeige
RSS feed