Logo
Anzeige
Anzeige

Die reguläre Entsorgung von Hausmüll – Restmülltonne, Biotonne, Papiertonne und gelber Sack – erfolgt laut Landratsamt nach Plan und ist weiterhin gewährleistet.

(ty) Auch im Kreis Kelheim ist die Zahl der Corona-Fälle gestiegen. Wie das Landratsamt am heutigen Nachmittag mitteilte, sind bislang 14 Menschen aus dem mittleren und südlichen Landkreis positiv auf das neuartige Virus getestet worden. Insgesamt 124 Personen, inklusive der Infizierten, befinden sich nach Angaben der Behörde momentan in Quarantäne. Das eigens eingerichtete Bürger-Telefon ist weiterhin unter der Rufnummer (0 94 41) 2 07 - 31 12 erreichbar; man zähle täglich zirka 250 Anrufe. Zahlreiche Wertstoffhöfe schließen ab dem morgigen Donnerstag bis auf weiteres.

Bezüglich des Umgangs mit Haushalts-Abfällen von Corona-Verdachtsfällen und bestätigten Corona-Patienten verweist die Kelheimer Landkreis-Behörde in einer heutigen Pressemitteilung auf Hinweise des Landesamts für Umwelt. Um das Infektions-Risiko zu minimieren, sei die Trennpflicht bei Hausabfällen von ambulant betreuten Corona-Verdachtsfällen sowie leicht erkrankten bestätigten Corona-Patienten aufgehoben. "Wir bitten, Müll und Wertstoffe wie Papier, Verpackungen etc. gemeinsam in der grauen Restmülltonne zu sammeln", teilt das Landratsamt dazu mit.

Die Behörde gibt außerdem folgende konkrete Entsorgungs-Hinweise für infektiösen Müll aus privaten Haushalten:

  • Separate Sammlung und Verpackung in stabilen Müllsäcken und verschlossen in die Entsorgung über die Restmülltonne mit dem übrigen Restmüll
  • Keine Zuführung zu den Sammel-Systemen für die getrennte Erfassung von Wertstoffen
  • Verpackung von spitzen und scharfen Gegenstände in bruch-und durchstich-sicheren Einweg-Behältnissen

Die reguläre Entsorgung von Hausmüll – Restmülltonne, Biotonne, Papiertonne und gelber Sack – erfolgt laut heutiger Mitteilung des Landratsamts nach Plan und ist weiterhin gewährleistet.

Allerdings: In Absprache mit den Gemeinden weist das Kelheimer Landratsamt darauf hin, dass die Wertstoffhöfe und Werstoffzentren sowie Bauschutt-Deponien in Arnhofen, Asbach/Rohr, Bad Abbach, Haunsbach, Herrnwahlthann, Kelheim, Langquaid, Mainburg, Neustadt/Donau, Painten, Rohr, Siegenburg, Teugn und Wildenberg ab dem morgigen Donnerstag, 19. März, und bis auf weiteres geschlossen seien.

Die Energie-Agentur Regensburg stelle vorerst persönliche Energie-Beratungen ein. Bürger aus dem Landkreis Kelheim könnten die Beratungs-Leistungen der Agentur aber in veränderter Form in Anspruch nehmen: Die Energieberater weiten demnach telefonische Beratungen aus und stellen für Anrufer entsprechendes Info-Material zur Verfügung. Außerdem gebe es in Kürze eine Online-Beratung im Stil einer Video-Konferenz. "Ratsuchende können sich also weiterhin vollumfänglich informieren und ihre Fragen stellen, etwa zu staatlichen Förderungen beim Heizungs-Austausch oder Gebäude-Sanierung", so ein Sprecher. Weiterführende Infos zum angepassten Beratungs-Angebot gibt es unter der Rufnummer (09 41) 29 84 49 10 oder online auf www.energieagentur-regensburg.de.

Bisherige Beiträge zum Thema:

Innenminister: Polizei wird Regelungen wegen Corona konsequent durchsetzen

Wegen Corona-Virus: Die Abitur-Prüfungen in Bayern werden verlegt

Corona-Virus-Patient von Mainburg ins Klinikum nach Ingolstadt verlegt

Keine Besuche mehr an Mainburger Klinik, geplante OPs werden verschoben

Corona: Besuch-Verbot am Klinikum Ingolstadt, geplante OPs werden abgesagt

Kampf gegen das Corona-Virus: Bayern ruft den Katastrophenfall aus

Zahl der bestätigten Corona-Fälle im Kreis Kelheim steigt auf sechs

Dritter Corona-Todesfall in Bayern, Ministerin: Private Kontakte einschränken

Kampf gegen das Corona-Virus: Bayern macht alle Schulen und Kitas dicht

Corona: Besuchsrechte an Bayerns Kliniken wurden massiv eingeschränkt

Die Folgen des Corona-Virus im Landkreis Kelheim

Corona-Virus: Sonntags-Fahrverbot für Lkw in Bayern ist aufgehoben

64 Corona-Virus-Fälle im Kreis Freising, Sicherheitsdienst für das Gesundheitsamt

Corona-Virus: "Aktionstage Gesundheit" in Bad Gögging sind abgesagt

Mainburger Krankenhaus vermeldet ersten Corona-Fall

Weiterer Corona-Fall im Kreis Kelheim: Landratsamt informiert zur Situation

Kampf gegen das Corona-Virus: Bayern verbietet Großveranstaltungen

Corona: Ingolstädter Klinikum schränkt Besuche und Besuchszeiten ein

Zweiter Corona-Fall im Landkreis Kelheim offiziell bestätigt

Corona-Virus sorgt für Unterrichts-Ausfälle im Kreis Kelheim

Kampf gegen Corona: Mainburger Klinik verschärft Zugangs-Regelungen

Erster Corona-Fall im Landkreis Kelheim

Kita- und Schul-Verbot für Reise-Rückkehrer aus Corona-Risikogebieten

Corona: Besuche in Mainburger Klinik "auf absolutes Minimum beschränken"!

Corona-Virus: Ministerium aktualisiert Empfehlungen für Eltern

Behörden bestätigten: Mann aus dem Kreis Freising mit Corona-Virus infiziert


Anzeige
Zell
RSS feed