Logo
Anzeige
Anzeige

In Neustadt waren mutmaßlich Kriminelle unterwegs, die sich die Corona-Krise für ihre Machenschaften zunutze machen wollten.

(ty) Am heutigen Vormittag hat gegen 11 Uhr eine aufmerksame Zeugin bei der Kelheimer Polizeiinspektion mit, dass sie soeben in Neustadt an der Donau zwei Personen gesehen habe, die mit Schutz-Anzügen bekleidet gewesen seien und zudem Atemschutz-Masken getragen hätten. Die beiden Leute, ein Mann und eine Frau, seien in einem Wohngebiet von Haus zu Haus gegangen und hätten an den Haustüren geklingelt. Als die Gesetzeshüter vor Ort anrückten, konnten die beiden dubiosen Gestalten nicht mehr angetroffen werden.

Die Kelheimer Polizei geht laut Pressemitteilung davon aus, dass hier möglicherweise Kriminelle ihr Unwesen treiben, und warnt. Ausdrücklich wird in diesem Zusammenhang darauf hingewiesen, "dass von Seiten des Landratsamtes beziehungsweise der Kommunal-Behörden keine derartigen Maßnahmen durchgeführt werden". Ein Polizei-Sprecher sagt: "Es handelte sich vermutlich um eine neuartige Betrugs-Masche, bei welcher sich die Betrüger zum Beispiel als Mitarbeiter des Katastrophen-Schutzes ausgeben und entgeltliche Dienstleistungen anbieten oder so in die Wohnungen ihrer Opfer gelangen."

Bisherige Beiträge zum Thema:

42 Corona-Fälle im Kreis Kelheim, Behörde gibt wichtige Hinweise

Zahl der bestätigten Corona-Virus-Fälle im Kreis Kelheim deutlich gestiegen

Aktuell 26 Infizierte, Kreis Kelheim richtet zwei Corona-Test-Zentren ein

20 Corona-Tote in Bayern

Im Kampf gegen Corona: Grundlegende Ausgangs-Beschränkungen in Bayern

Aktuell 22 Corona-Fälle im Kreis Kelheim

Zwei Corona-Todesfälle im Kreis Freising offiziell bestätigt

14 Corona-Fälle im Landkreis Kelheim, etliche Wertstoffhöfe ab morgen dicht

Innenminister: Polizei wird Regelungen wegen Corona konsequent durchsetzen

Wegen Corona-Virus: Die Abitur-Prüfungen in Bayern werden verlegt

Corona-Virus-Patient von Mainburg ins Klinikum nach Ingolstadt verlegt

Keine Besuche mehr an Mainburger Klinik, geplante OPs werden verschoben

Corona: Besuch-Verbot am Klinikum Ingolstadt, geplante OPs werden abgesagt

Kampf gegen das Corona-Virus: Bayern ruft den Katastrophenfall aus

Zahl der bestätigten Corona-Fälle im Kreis Kelheim steigt auf sechs

Dritter Corona-Todesfall in Bayern, Ministerin: Private Kontakte einschränken

Kampf gegen das Corona-Virus: Bayern macht alle Schulen und Kitas dicht

Corona: Besuchsrechte an Bayerns Kliniken wurden massiv eingeschränkt

Die Folgen des Corona-Virus im Landkreis Kelheim

Corona-Virus: Sonntags-Fahrverbot für Lkw in Bayern ist aufgehoben

64 Corona-Virus-Fälle im Kreis Freising, Sicherheitsdienst für das Gesundheitsamt

Corona-Virus: "Aktionstage Gesundheit" in Bad Gögging sind abgesagt

Mainburger Krankenhaus vermeldet ersten Corona-Fall

Weiterer Corona-Fall im Kreis Kelheim: Landratsamt informiert zur Situation

Kampf gegen das Corona-Virus: Bayern verbietet Großveranstaltungen

Corona: Ingolstädter Klinikum schränkt Besuche und Besuchszeiten ein

Zweiter Corona-Fall im Landkreis Kelheim offiziell bestätigt

Corona-Virus sorgt für Unterrichts-Ausfälle im Kreis Kelheim

Kampf gegen Corona: Mainburger Klinik verschärft Zugangs-Regelungen

Erster Corona-Fall im Landkreis Kelheim

Kita- und Schul-Verbot für Reise-Rückkehrer aus Corona-Risikogebieten

Corona: Besuche in Mainburger Klinik "auf absolutes Minimum beschränken"!

Corona-Virus: Ministerium aktualisiert Empfehlungen für Eltern

Behörden bestätigten: Mann aus dem Kreis Freising mit Corona-Virus infiziert  


Anzeige
Zell
RSS feed